Bette investiert in BIM-Datenmodelle

Daten ab sofort auf der Unternehmens-Webseite

„Durch BIM finden tiefgreifende Veränderungen in den Bauabläufen statt. Mit unseren BIM-Daten wollen wir einen einfacheren Informationsaustausch zwischen Fachplanern und Gewerken unterstützen und mehr Planungssicherheit für alle am Bauprozess Beteiligten erreichen – von der Planungs- und Bauphase bis hin zum Unterhalt des Gebäudes“, erklärt Sven Rensinghoff, Leiter Marketing und Produktmanagement bei Bette. Insgesamt werden die Bau-Prozesse durch BIM transparenter und der Fokus richtet sich vermehrt auf die gesamte Lebensdauer des Bauwerks.

Bette bietet Architekten und Planern ab sofort ein bedarfsorientiertes BIM-Paket für alle seine Badelemente aus glasiertem Titan-Stahl.
Bild: Bette

Bette bietet Architekten und Planern ab sofort ein bedarfsorientiertes BIM-Paket für alle seine Badelemente aus glasiertem Titan-Stahl.
Bild: Bette

Vor allem aber ändern sich auch die Entscheidungsprozesse: Legt sich der Architekt oder Planer auf einen Lieferpartner fest und plant mit dessen Daten, so ist der Austausch der Produkte im späteren Bauablauf nicht mehr so einfach möglich. „Bei der Ausstattung des 3D-Betondruck-Hauses in Beckum mit einer Bette Badewanne haben wir das genau so erfahren. Das Architekturbüro ließ die BIM-Daten unserer Badewanne bereits frühzeitig in die Planung einfließen und erstellte auf dieser Grundlage ein virtuelles 3D-Modell als Basis für den Betondruck der Wannenschürze“, so Rensinghoff.

Bei der Ausstattung des 3D-Druckhauses in Beckum wurde mit Hilfe von BIM-Daten ein virtuelles 3D-Modell einer "BettePool Oval" Badewanne als Basis für den Betondruck der Wannenschürze erstellt.
Bild: Thorsten Thiel/vor-ort-foto.de für Bette

Bei der Ausstattung des 3D-Druckhauses in Beckum wurde mit Hilfe von BIM-Daten ein virtuelles 3D-Modell einer "BettePool Oval" Badewanne als Basis für den Betondruck der Wannenschürze erstellt.
Bild: Thorsten Thiel/vor-ort-foto.de für Bette

Der Hersteller hat die BIM-Daten seiner Badelemente aus glasiertem Titan-Stahl komplett im Unternehmen erstellt und so aufbereitet, dass sie nur die nötigen Details und nur die für Planung und Ausschreibung relevanten Informationen wie Maße, Bestellnummer oder Gewicht enthalten. Verknüpft sind jeweils das Maßdatenblatt und die Produktdetailseite auf der Website des Unternehmens. Heruntergeladen werden können die Daten auf den Produktseiten unter „Downloads“ oder im Mediencenter des Servicebereichs. Sie werden dort in den Formaten IFC und Revit kostenlos für den deutschen Markt bereitgestellt und fortlaufend ergänzt und aktualisiert.

x

Thematisch passende Artikel:

BIM-Daten von Mefa

Datenmodelle und technischen Support

Ein bedarfsgerechtes Leistungspaket für BIM (Building Information Modeling) bietet die Mefa Befestigungs- und Montagesysteme GmbH allen planenden Kunden. Das Angebot besteht aus drei...

mehr

BIM-Daten von Airflow

Auslegungssoftware für Lüftungsgeräte ist „ready for BIM“

Damit die Lüftungsgeräte von Airflow optimal bei einer Planung mit Building Information Modeling (BIM) berücksichtigt werden können, liefert die Airflow-Auslegungssoftware...

mehr

BIM-Daten von Purmo

Heizkörper in die digitale Planung einbinden

Daten für die Heizkörper von Purmo, die für die Einbindung in BIM (Building Information Modeling) und den Austausch zwischen CAD-Anwendungen erforderlich sind, stehen auf der Website von Purmo...

mehr

BIM-Daten von Sanha

Sanha stellt Fachplanern mit den BIM-Produktdaten eine flexible Lösung für die Rohrnetzberechnung für die Heizungs-, Kühlungs-, Lüftungs- und Trinkwasserinstallation sowie für Industrieprojekte...

mehr

Vollintegrierte 4D-BIM-Lösung für den Brückenbau

Berücksichtigung der vierten Dimension

„Allplan Bridge 2020“ ist eine Komplettlösung für die parametrische Modellierung, statische Berechnung und Konstruktion von. Erstmalig wird das statische Modell automatisch aus dem geometrischen...

mehr