Organisation und Controlling im Planungsbüro

An jedem Ort, zu jeder Zeit

Das Stuttgarter Architekturbüro Waschitza hat sich erfolgreich auf den Wohnbau spezialisiert. Der Einsatz einer Management- und Controlling-Lösung stärkt die interne Organisation und verbessert die wirtschaftlichen Ergebnisse des Büros. Wir haben darüber mit Architekt Oskar A. Waschitza gesprochen.

Computer Spezial: Herr Waschitza, Ihr Architekturbüro liegt mit zwei Standorten in Stuttgart-Feuerbach. Wie weit reicht Ihr Wirkungskreis?
 
Oskar Waschitza: Der reicht von Günzburg bis Mannheim und noch weiter ‒ wenn der Kunde die Mehrkosten trägt. Unser Schwerpunkt liegt in der Region Stuttgart, Esslingen, Fellbach, Waiblingen.
 
 
Computer Spezial: Wann haben Sie Ihr Büro gegründet?
 
Oskar Waschitza: Das Büro habe ich im Jahr 2000 gegründet, heute arbeiten bis zu 18 Mitarbeiter bei uns.
 
 
Computer Spezial: Welche Projekte bearbeiten Sie?
 
Oskar Waschitza: Der Schwerpunkt liegt mit 95 % beim Wohnungsbau. Unsere Philosophie lautet: Wohnraum muss funktional, komfortabel und vor allem bezahlbar sein. Und genau das unterscheidet uns von vielen anderen Architekten: Für uns stehen nicht prestigeträchtige Großaufträge im Vordergrund. Stattdessen haben wir uns der Planung und dem Bau von Ein- und Mehrfamilienhäusern verschrieben – und führen gerne auch kleinere Umbau- und Sanierungsaufträge aus.  
 
Computer Spezial: Was macht den Erfolg Ihres Büros aus?
 
Oskar Waschitza: Im Fachlichen setzen wir auf Qualität, Verlässlichkeit und ein enges Vertrauensverhältnis zu unseren Kunden. Beim wirtschaftlichen Erfolg des Büros zählt ein unternehmerischer Ansatz und die Maxime, auf vielen Beinen zu stehen.
 
Computer Spezial: Seit 2017 nutzen Sie die Controlling- und Management-Software „untermStrich“.
 
Oskar Waschitza: Wir waren auf der Suche nach einer Lösung, um die Vielzahl von Kunden und Projekten in einer Software zu bündeln und unsere  Abläufe zu definieren. Wir haben uns viele Lösungen angesehen, letztlich fiel die Entscheidung für „untermStrich“ aufgrund einer Empfehlung. Unserer Meinung nach war das die richtige Entscheidung.  
 
Computer Spezial: Ihre Erwartungen haben sich also erfüllt?
 
Oskar Waschitza: Ja, zu einem großen Teil, eine hundertprozentige Lösung müssten wir uns ja maßschneidern lassen, das wäre unwirtschaftlich und wenig sinnvoll.
 
 
Computer Spezial: Welche Vorteile verschafft Ihnen der Einsatz von „untermStrich“?
 
Oskar Waschitza: Gut organisiert zu sein steigert die Zufriedenheit unserer Kunden. Wir sparen Zeit und Geld bzw. erzielen prozessgesteuert erheblich bessere Ergebnisse.
 
 
Computer Spezial: Ihre persönlichen Highlights als Chef?
 
Oskar Waschitza: Zu jeder Zeit, an jedem Ort zu wissen, wo wir stehen, wer da ist und was es sonst Wissenswertes gibt.
 
 
Computer Spezial: Letzte Frage: Konnten Sie „untermStrich“ schon weiterempfehlen?
 
Oskar Waschitza: Ja.
 
 
Computer Spezial: Herr Waschitza, vielen Dank für das Gespräch.

untermStrich

Wirtschaftlichkeit und Organisation von Architektur- und Ingenieurbüros stehen im Fokus der Software untermStrich, der speziellen Branchensoftware für internes Projektmanagement, Controlling und Büroorganisation. untermStrich bietet zahlreiche, flexibel einsetzbare Werkzeuge zur wirtschaftlichen Büroführung, zur Steuerung des Projekterfolgs und zur Organisation der wichtigen Prozesse im Ingenieur- oder Architekturbüro.

Das browserbasierte „untermStrich X2“ läuft im stationären wie im mobilen Einsatz auf den verschiedensten Betriebssystem- und Geräteplattformen, auch als optimierte Smartphone-Version. Mit der professionellen Lösung aus der Praxis – für die Praxis steuern in Deutschland, Österreich und der Schweiz mittlerweile rund 50.000 Planer ihre Büros. www.untermStrich.com

x

Thematisch passende Artikel:

untermStrich Hörspiel-Krimi aus der Baubranche

Die Kunsthaus Bauaffäre

Das aufstrebende, deutsche Architekturbüro "Kreuz und Quer" gerät durch Zufall im Zuge der Planung des Kulturareals Lin_Arte an brisante Dokumente, die einen Bauskandal belegen. Doch wie sollen Sie...

mehr
Ausgabe 2020-01

Im Gespräch mit Frederik Neuhaus

Zettellos in die Zukunft

Computer Spezial: Herr Neuhaus, das zettellose Büro ist schon lange ein Wunsch von Behörden und Unternehmen. Allerdings scheint die Umsetzung noch verhalten zu sein. Ist dem so oder gibt es schon...

mehr

Leichter Einstieg ins Projektcontrolling

Mit der Zeiterfassung loslegen

Speziell für Architekten und Ingenieure hat die PROJEKT PRO GmbH eine Lösung zum leichten Einstieg ins Projektcontrolling parat: 'PRO controlling starter' als unkomplizierte Anwendung für die...

mehr