Der Einsatz von „Insight Engines“

Wissensmanagement und Informationsbereitstellung

Die Baubranche beschäftigt sich zunehmend mit der digitalen Transformation. Dies spiegelt die Benchmark-Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand 2018“ [1] wider. Im Jahr 2018 erreichte die Baubranche 51 von 100 Indexpunkten. Trotz zwei Punkte mehr als im Vorjahr, liegt sie unter dem branchenübergreifenden Durchschnitt.

Bauprojekte mit „Insight Engines“ effizient managen

Während andere Industriezweige einen Teil ihrer Abläufe und Prozesse bereits weitgehend digitalisiert haben, arbeitet die Baubranche oft noch sehr traditionell. Baupläne, Kostenvoranschläge oder Projektpläne werden auf Papier ausgedruckt und an die Beteiligten verteilt. Klar hat Papier Vorteile in der Umsetzungsphase auf der Baustelle. Hier findet der Polier nicht die Zeit, online den Plan zu kontrollieren, wenn der Fahrmischer mit Beton wartet. Doch gerade in der Vorbereitungs- und Planungsphase bieten heute Werkzeuge wie „Insight Engines“ eine deutliche Erleichterung. „Insight Engines“ [2] sind ein Big Data-Produkt und arbeiten ähnlich wie Internet-Suchmaschinen. Sie sind aber leistungsfähiger und kommen in Unternehmen zum Einsatz, um die dort vorhandenen Informationen zu analysieren, Zusammenhänge zu erkennen – Stichwort „Kontext“ – und, entsprechend aufbereitet, dem Mitarbeiter zu Verfügung zu stellen.

360°-Sicht auf ein Bauprojekt

In die Abwicklung eines Bauprojekts ist eine Vielzahl an unterschiedlichen Akteuren über einen längeren Zeitraum involviert. Vom Architekten über die Bauaufsicht oder die unterschiedlichen ausführenden Gewerke bis hin zu Behörden oder Anrainern. Das führt dazu, dass im Rahmen der Abwicklung die Anzahl an Dokumenten steigt und es schwieriger wird, den Überblick zu behalten. „Insight Engines“ besitzen die Fähigkeit, die zusammenhängenden Informationen aus unterschiedlichen Datenquellen, etwa Fileshares, CAD-Programmen, Buchhaltungsprogrammen, Fachanwendungen etc., übersichtlich in einer 360°-Sicht darzustellen. So ist mit einer Abfrage ersichtlich, ob es z.B. Fehllieferungen gab, welche Rechnung dazu bereits fakturiert oder welche Mängel aufgezeigt wurden und wie der entsprechende Status dazu ist. Durch diese Darstellung und die Verknüpfung der vorhandenen Informationen aus den angebundenen Quellen entfallen lange Recherchen in verschiedenen Programmen. Diese Abfragen sind auch über mobile Endgeräte möglich, um sich auch vor Ort kurzfristig einen Überblick verschaffen zu können. Besonders wichtig im Zusammenhang von Datenabfragen sind die Zugriffsberechtigungen. Wer welche Daten abrufen darf, prüft die „Insight Engine“ bei jeder Abfrage direkt an der Datenquelle, wo die Information enthalten ist. Angezeigt werden nur jene Informationen, für die entsprechende Berechtigungen vorliegen. Der Baustellenleiter erhält andere Ergebnisse als ein Mitarbeiter in der Buchhaltung. Der Einsatz von „Insight Engines“ bietet Unternehmen der Baubranche ­einen einfachen Einstieg in die Digitalisierung und eine solide Basis vor­han­dene Informationen immer abrufbereit zu haben. 

Quelle:

[1] Digitalisierungsindex Mittelstand 2018, https://www.digitalisierungsindex.de/studie/digitale-transformation-baugewerbe-2018/

[2] Insight Engines, englische Erklärung: https://www.datanami.com/2018/ 09/06/what-is-an-insight-engine-and-other-questions/

Über Mindbreeze

Die Mindbreeze GmbH (www.mindbreeze.com) ist Anbieter von Appliances und Cloud-Services für Information Insight, angewandte künstliche Intelligenz und Wissensmanagement. Die Mindbreeze Insight Engine versteht Informationen und ermöglicht eine konsolidierte Sicht auf das Unternehmenswissen – unabhängig davon, wo (Datenquellen) und wie (strukturiert, unstrukturiert) dieses gespeichert ist.

x

Thematisch passende Artikel:

CADstudio und Bytes & Building schließen sich zusammen

Fusion zu auxalia

Wachstum bedeutet Veränderung. Ab Juni 2019 gehen die Experten für Digitalisierung im Bauwesen ins Rennen um die Kunden. Aus dem Zusammenschluss der CAD Studio Abcom GmbH und der Bytes & Building...

mehr

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen bietet Quick-Checks an

Website-Check, eBusiness-Modell-Check und M365-Check

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen der Bau- und Immobilienwirtschaft bei der Digitalisierung. Mit drei Quick-Checks können...

mehr

Erfolge in der Digitalisierung

Baubranche kommt in kleinen Schritten voran

Obwohl der Digitalisierungsgrad im deutschen Baugewerbe mit 52 von 100 möglichen Punkten im Vergleich zum Vorjahr gleich geblieben ist, sind digitale Erfolge sichtbar. Insgesamt liegen die...

mehr