Top

Kategorien: Aktuell

GWG setzt auf „eProjectCare“-Projektraum

Datennutzung bis in den Betrieb

Die GWG bewirtschaftet über 27.000 Mietwohnungen und knapp 600 Gewerbeeinheiten. Sie arbeitet kontinuierlich daran, in der stetig wachsenden Stadt bezahlbaren Wohnraum für die Einwohner Münchens anzubieten. Eines der Wohnbauprojekte der GWG ist der Ackermannbogen. In zwei Bauabschnitten entstehen insgesamt 151 neue Wohnungen und ein Supermarkt. Das Projekt umfasst ein Bauvolumen von ca. 30 Mio. €.

Für eine effiziente Projektkommunikation setzt die GWG auf „eProjectCare“-Projektraum der PMG Projektraum Management GmbH (www.pmgnet.de). Mehr als 30 Firmen tauschen aktuell Baupläne, Gutachten, Genehmigungen und Protokolle über die Cloud-Plattform aus. Die Projektleitung der GWG prüft die Dateien auf Vollständigkeit und gibt sie zur Weiterverwendung an andere Projektbeteiligte frei. So ist sie jederzeit über den Planungsfortschritt informiert und kann bei Bedarf sofort eingreifen. „eProjectCare“-Projektraum protokolliert zudem revisionssicher jede Aktion im Projektraum. Daher kann die GWG jederzeit nachvollziehen, wer wann welchen Informationsstand hatte.

„Durch einen Projektraum sparen wir Schnittstellen. Es gibt einen zentralen Ort an dem jeder seine Arbeitsergebnisse ablegen muss. Somit sind alle Projektbeteiligten immer auf dem aktuellen Stand und es gibt keine veralteten Planungsstände“, erklärt Stephan Weißenberger, Projektleiter Neubau bei der GWG.


Grundlage für Bewirtschaftung

Die Wohnungen am Ackermannbogen verbleiben in der Liegenschaft der GWG und werden durch diese nach Fertigstellung der Gebäude bewirtschaftet. Durch eine konsequente Nutzung des Projektraumes für den firmenübergreifenden Dokumentenaustausch entsteht eine lückenlose Baudokumentation. Diese Unterlagen werden nach Projektabschluss den GWG-Abteilungen Facility Management und Technik für den Betrieb der Wohnungen zur Verfügung stehen.

 

Computer Spezial