Top

Kategorien: Aktuell

Mehr Zeitersparnis für Bauunternehmen

Raeder GmbH entscheidet sich für „bau-mobil“

Erfasser auf den Baustellen: Die Integration von Büro und Baustelle mit der Software „bau-mobil“ spart bereichsübergreifend Zeit.

Erfasser auf den Baustellen: Die Integration von Büro und Baustelle mit der Software „bau-mobil“ spart bereichsübergreifend Zeit.
(Foto: Raeder Straßen- und Tiefbau GmbH)

Vor nur wenigen Monaten begann die in Mönchengladbach ansässige Raeder Straßen- und Tiefbau GmbH mit der Einführung der Software „bau-mobil“ von Connect2Mobile (www.connect2mobile.de). Sowohl in der Zeiterfassung als auch bei der Erfassung von Gerätedaten konnte die Bearbeitung dank der Integration von Büro und Baustelle bereits erheblich beschleunigt werden. Das anvisierte Ziel – eine Arbeitsersparnis für Bauleiter, Buchhaltung und Erfasser auf den Baustellen – mit der neuen Software ist nach Angaben des Unternehmens voll auf Kurs.

Geschäftsführer Dr.-Ing. Oliver Hölkermann betont: „bau-mobil verschafft uns viele Vorteile gegenüber den von uns bislang eingesetzten Tabellenkalkulationssystemen. Sicher müssen sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Programme für Smartphone und PC zunächst einfinden, jedoch ist der Zeitgewinn schon in dieser frühen Phase deutlich zu spüren. Allein unsere Buchhaltung spart zwei Tage Zeit bei der allmonatlichen Lohnabrechnung ein. Ein voller Erfolg bis hier hin.“

Mit dem Ziel vor Augen, Lohn- und Gerätedatenabrechnung im Unternehmen verstärkt zu automatisieren und damit zu beschleunigen, entschied sich die Raeder GmbH für die Implementierung des Programms zur mobilen Erfassung sämtlicher Baustellendaten vor Ort. Bauleiter, Buchhaltung sowie Poliere geben bereits in dieser frühen Phase der Einführung positive Rückmeldung über die Durchgängigkeit des Programms. Durch die wöchentliche Übergabe der Mitarbeiterstunden an das Baulohnprogramm von BRZ (www.brz.de) konnten in der Buchhaltung rund zwei Tage für die Lohnabrechnung eingespart werden.

Weiter vermelden die Mitarbeiter viel weniger Fehlerkorrekturen im System, da die mehrfache Eingabe von Baustelleninformationen per Hand fortan wegfällt. Mit der Einführung der Gerätedatenerfassung über das Programm „bau-mobil“ inklusive Übergabe an die im Unternehmen eingesetzte Software „Pro-Bau/S“ hat die Raeder GmbH bereits begonnen und vermeldet auch hier erste positive Erfahrungen. Auf dem Plan für die Folgemonate stehen weiter der Einsatz der Fotodokumentation via Smartphone und direkte Übergabe an die entsprechende Kostenstelle sowie die Erstellung von Bautagesberichten mit Hilfe der Software.

 bau-mobil ist eine Software für Büro und Baustelle, die es erlaubt, Baustellendaten per mobile Device auf den Baustellen zu erfassen und an sämtliche, am Markt etablierte kaufmännische Programme zu übertragen. Die Raeder GmbH begann in diesem Sommer mit der Softwareinstallation und will zu Beginn 2016 das Programm in vollem Umfang einsetzen und nutzen.

 

 

Computer Spezial