Top

Kategorien: Fachbeiträge > AVA

Nachvollziehbar und transparent

Strukturiertes Arbeiten mit AVA

Trinkwasserbehälter Hagenbuchen des Zweckverbandes Wasserversorgung Unteres Schussental

Trinkwasserbehälter Hagenbuchen des Zweckverbandes Wasserversorgung Unteres Schussental
Foto: Erwin Holzschuh, Neu-Ulm

Die 1956 gegründete Wasser-Müller Ingenieurbüro GmbH bearbeitet Projekte im Hochwasserschutz, Gewässerbau, in der Wasserwirtschaft und Renaturierung. Aber auch Tief-, Straßen- und Landschaftbau gehören zum Leistungsspektrum. Um den Anforderungen an strukturiertes Arbeiten mittels geeigneter Software zu entsprechen, setzen die Ingenieure auf eine durchgängige AVA- und Baukosten-Managementsoftware.

Rund 40 Mitarbeiter, davon 18 Ingenieure, beschäftig das Ingenieurbüro (www.wm-bc.de) aus Biberach an der Riß mit eigener Vermessungsabteilung. Das Kundenklientel setzt sich zu 90 % aus öffentlichen Auftraggebern – Städten, Gemeinden, dem Land Baden- Württemberg, aber auch Regierungspräsidien – im Umkreis von 100 km zusammen. Die restlichen 10 % verteilen sich auf Industriekunden. Da das ursprünglich eingesetzte AVA-System den Anforderungen von Wasser-Müller nicht mehr entsprach, entschied sich nach einer Empfehlung eines befreundeten Ingenieurbüros für „California.pro“ der G&W Software AG (www.gw-software.de) Mit der ganzheitlichen Lösung für Kostenplanung, AVA und Baucontrolling können die Anwender ihre Projekte von der ersten Kostenschätzung über die Kostenberechnung, Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung einschließlich Kostenkontrolle bis zur Dokumentation der abgeschlossenen Projekte betreuen.

Heike Blödorn, Karlsruhe

 

Den kompletten Beitrag lesen Sie hier: CS 2 2018 Strukturiertes Arbeiten mit AVA 32

Computer Spezial