„BIM 360 Design“ schließt „Civil 3D“ ein

Orts- und zeitunabhängige Zusammenarbeit über die Cloud

Autodesk erweitert „BIM 360 Design“ um seine Planungs- und Dokumentationssoftware für Infrastruktur „Civil 3D“. „BIM 360 Design“ ist die am schnellsten wachsende Cloud-Lösung des Unternehmens. Damit bietet Autodesk eine umfangreiche Softwarelösung an, die es Teams ermöglicht, an komplexen Projekten jederzeit und überall über eine einzige vernetzte Platform zusammenzuarbeiten – sowohl bei Gebäude- als auch bei Infrastrukturprojekten.

Autodesk-„BIM 360“ ermöglicht das Verwalten und Wiederherstellen früherer Dateiversionen und ein einfaches Vergleichen von Dateirevisionen.

Autodesk-„BIM 360“ ermöglicht das Verwalten und Wiederherstellen früherer Dateiversionen und ein einfaches Vergleichen von Dateirevisionen.

Abonnenten von „BIM 360 Design“ und „Civil 3D“ können nun jederzeit und von überall mit Projektpartnern zusammenarbeiten – von Architekten, über Ingenieure bis hin zu Bauunternehmern, unabhängig von den Standorten und Disziplinen des Teams. Infrastrukturelle Großprojekte wie Flughäfen oder Bahnhöfe profitieren von dem neuen Angebot, da mehrere Funktionen wie etwa die „Revit“-Cloud zur Arbeitsteilung und die Kollaborations-Tools in „Civil 3D“ auf einer Plattform zusammengeführt werden. Dies macht die Planung von komplexen Projekten mit vertikalen und horizontalen Strukturen einfacher und effizienter.

Großprojekte wie beispielsweise Flughäfen oder Bahnhöfe profitieren – die Planung wird einfacher und effizienter.

Großprojekte wie beispielsweise Flughäfen oder Bahnhöfe profitieren – die Planung wird einfacher und effizienter.

Thematisch passende Artikel:

Autodesk mit neuem Rechenzentrum in Europa

Mehr Flexibilität bei der Speicherung von Produktdaten

Autodesk „BIM 360 Design“, Teil der Autodesk-„Construction Cloud“, erweitert sein Angebot durch folgende Dienstleistungen und Funktionen: Ein neues Rechenzentrum in Europa bietet die primäre...

mehr

Autodesk erwirbt Spacemaker

KI-gestütztes generatives Design für Architekten

Autodesk gab am 17. November 2020 bekannt, dass es eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme von Spacemaker für 240 Mio. US-Dollar Net of Cash unterzeichnet hat. Spacemaker mit Sitz in Oslo,...

mehr

MuM erweitert Cloud-Angebot

Kooperationsvertrag mit T-Systems

Die Mensch und Maschine Software SE (MuM) und die T-Systems GmbH haben die Zusammenarbeit im Bereich Hosting von komplexen CAD/PDM/BIM-Lösungen beschlossen. T-Systems bietet dabei unter dem Namen...

mehr

Autodesk ist der EuroACE beigetreten

15. Mitglied der Europäischen Allianz von Unternehmen für Gebäude-Energieeffizienz

Autodesk ist der EuroACE, der Europäischen Allianz von Unternehmen für Gebäude-Energieeffizienz, als 15. Mitgliedsunternehmen beigetreten. Ziel ist es, die Bestrebungen im Bereich des...

mehr
2020-01

Austausch von 3D-Daten

Faro veröffentlicht ein Update von „Scene WebShare Cloud“, das einen weitere Fortschritt sowohl beim weltweiten sicheren Austausch von 3D-Realitätsdaten als auch beim kollaborativen...

mehr