BIM-Daten aus dem Heizungsbereich

Digitale BIM-Daten für Planer und Architekten

Der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) hat das Angebot digitaler Produktdaten für Building Information Modeling (BIM) auf Basis der VDI 3805 bzw. der ISO 16757 international ausgerichtet und mehrsprachig (Englisch, Französisch, Italienisch und Russisch) unter www.bim4hvac.com online gestellt. Durch diese internationale Ausrichtung sind die digitalen Herstellerdaten zudem markt- bzw. landesspezifisch verfügbar.


Der in der Applikation hinterlegte Produktkatalog umfasst Daten von 15 Produktgruppen (herstellerspezifische digitale Produktdaten von Wärmeerzeugern, Brennern, Speichern, Heizkörpern, Flächenheizungen, Wärmepumpen, solarthermischen Anlagen und Wohnungslüftungsgeräten sowie Lüftungsklappen, RLT-Schalldämpfer, Klappen, Blenden und Volumenstromregler, Rohren, Kanälen und Formstücken in 2D und 3D) mit weit über 1 Mio. Artikeln.


In einigen Softwareprogrammen ist der Zugriff auf die Herstellerdaten automatisiert über den angebotenen Webservice möglich, um so den externen Datenzugriff zu erleichtern. Außerdem wurde mit dem Relaunch die Nutzerfreundlichkeit der Applikation verbessert und die Funktionalitäten erweitert. So sind nun verschiedene Filtermöglichkeiten eingerichtet, um nach den passenden Herstellerdaten zu suchen und diese in die eigene Anwendungssoftware im gewünschten Format zu exportieren. Darüber hinaus ist eine erweiterte Anzeige von technischen Daten eines Produktes integriert. Für den einfachen Download von CAD-Daten in allen gängigen Formaten wurde eine neue BIM-CAD-App entwickelt. In Abstimmung zwischen Herstellern und Softwarehäusern wird die Applikation für die Bedürfnisse der Anwender weiter ständig optimiert.


Web-Applikation bietet auch für Hersteller Vorteile 

Mittlerweile beteiligen sich 18 Hersteller von Heiztechnik an dem Projekt. Auch für sie ergeben sich eine Reihe von Vorteilen. Aktuelle digitale Produktdaten bei Neuerungen oder Updates können den Anwendern schnell zugänglich gemacht werden. Durch die zentrale Dateneingabe ist der Hersteller mit geringem Aufwand in jeder Software vertreten. Ein CAD-Format, aus dem alle gängigen Formate erzeugt werden, verringert den Pflegeaufwand der Daten. Eine Verbands-Mitgliedschaft ist keine Voraussetzung, um sich als Hersteller an der Applikation zu beteiligen. Neben der Heizungsindustrie unterstützen aktuell 20 Softwarehersteller das Portal.


BIM: VDI 3805 gewährleistet Aktualität und Transparenz

Nicht nur im Maschinenbau, Stichwort Industrie 4.0, auch im Gebäude ermöglicht die Digitalisierung die Optimierung ganzer Wertschöpfungsketten. Bei Hoch- und Tiefbauprojekten erlaubt die Arbeitsmethode BIM über die Digitalisierung die Betrachtung des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes – von der Entwicklung über den Bau und die Nutzung bis hin zur Wartung und zum Recycling.

Mit Hilfe digitaler Daten im Format der VDI 3805 können innerhalb eines BIM-Modells die beteiligten TGA-Gewerke koordiniert, die Planungssicherheit erhöht und kritische Punkte schneller überprüft werden (z. B. Kollisionsprüfung). Darüber hinaus kann das BIM-Modell auf das Facility-Management ausgedehnt werden und dort den Arbeits- und Kostenaufwand minimieren.


VDI-Standard bei der Einführung von BIM übernehmen

Mit Blick auf die internationale Vorreiterrolle der VDI 3805 arbeiten die Verbände BTGA, BWP; B.KWK, HKI, ZVSHK, VDMA und BDH gemeinsam daran, dieses Regelwerk in die internationale Norm ISO 16757 zu überführen. Letztendlich tragen diese Regelwerke dazu bei, die standardisierten digitalen Produktdaten in internationale BIM-Modelle zu integrieren. Da es sich bei der VDI 3805 um einen in der Praxis bewährten und gelebten Standard handelt, fordert der BDH die Bundesregierung sowie die Landesregierungen auf, diesen bei der Einführung von BIM als Stand der Technik zu übernehmen.

Thematisch passende Artikel:

BIM-Daten von Viega

Für Planungen im digitalen Gebäudemodell

Die integrale Planung technischer Gebäudeausrüstung ist ohne entsprechende Planungssoftware mittlerweile undenkbar. Diese Entwicklung wird durch das digitale Gebäudemodell im BIM-Prozess...

mehr

BIM-Daten von Caleffi

Für mehrere Produktgruppen verfügbar

Building Information Modeling (BIM) entwickelt sich in Deutschland zum neuen Standard im Bauwesen mit vielen Vorteilen von der Planungsphase bis zum Bau von Gebäuden. Zur Realisierung von Gebäuden...

mehr

BIM-Daten von Sanha

Sanha stellt Fachplanern mit den BIM-Produktdaten eine flexible Lösung für die Rohrnetzberechnung für die Heizungs-, Kühlungs-, Lüftungs- und Trinkwasserinstallation sowie für Industrieprojekte...

mehr

BIM-Daten von ACO Haustechnik

Produktdaten zur Entwässerungstechnik

Bauen mit BIM bedeutet ein modellbasiertes, kooperatives und effizientes Bauen in allen Leistungsphasen. Planungsfehler, Risiken, unerwartete Kostensteigerungen, gestörte Bauabläufe und unnötig...

mehr

BIM-Daten von Müpro

Für ein digitales, vernetztes Planen mit 3D-Konstruktionen

Mit dem Building Information Modeling (BIM) ist die Digitalisierung in der Baubranche angekommen. Der Befestigungsspezialist Müpro unterstützt die Planungsmethode durch entsprechend aufbereitete...

mehr