BIM im konstruktiven Brücken- und Ingenieurbau

VDI-Online-Seminar

Durch den Einsatz der Building Information Modeling-Methode (BIM) lassen sich Prozesse in der Tragwerksplanung wirtschaftlicher und qualitätssicher gestalten. Seit 2020 ist der Einsatz von BIM für öffentliche Bauvorhaben Pflicht. Dadurch stehen auch Planer von Hoch- und Infrastrukturbauten vor neuen Herausforderungen, denn die aktuell praktizierte dokumenten- und zeichnungsbasierte Bearbeitung verliert zunehmend an Bedeutung.

Mit Einführung der Leistungsniveaustufe 1 (LN1) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Jahr 2020 werden Projekte im Brücken- und Ingenieurbau modellbasiert mit BIM bearbeitet. Die Projektbearbeitung ändert sich somit methodisch und technologisch und es sind geänderte Rahmenbedingungen für die Abwicklung mit BIM zu beachten. Bei der Einführung im Projekt und Unternehmen ist eine Schulung von Mitarbeitern sowie die Anpassung von Technologien und Prozessen erforderlich, um die Chancen der neuen Methodik ausschöpfen zu können. Teilnehmer des Online-Seminars BIM im konstruktiven Brücken- und Ingenieurbau erhalten am 25. und 26. Mai 2020 einen umfassenden Überblick zur BIM-Methodik bestehender und zukünftiger Standards, potentieller Software und deren Schnittstellen sowie zukünftiger Qualitätsanforderungen.