Neuer DDS-Standort in Lüneburg

Schwerpunkte Vertrieb und Schulungen

Data Design System (DDS) hat im niedersächsischen Lüneburg eine neue Niederlassung eröffnet. Die Zweigstelle in der Hansestadt ist die erste in Norddeutschland und dient von nun an als Vertriebs-, Beratungs- und Schulungsstandort. Damit baut das Unternehmen, das die Gebäudetechnik-Planungssoftware „DDS-CAD“ entwickelt, die Leistungen für Kunden und Interessenten in diesem Teil der Bundesrepublik aus.

„DDS-CAD“-Anwender können für Schulungen ab sofort auch den Standort Lüneburg nutzen.
Foto: Data Design System

„DDS-CAD“-Anwender können für Schulungen ab sofort auch den Standort Lüneburg nutzen.
Foto: Data Design System

„Von Lüneburg aus sind ganz Niedersachsen sowie Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern gut erreichbar. Dadurch sind wir näher an unseren Kunden und präsenter in der Region. Dank der bahnhofsnahen Lage ist es zudem sehr einfach, uns zu besuchen – etwa für eine DDS-CAD-Schulung“, erklärt Bernd Kirmes, DDS-Standortleiter in Lüneburg.

Zu diesem Zweck verfügt die neue Zweigstelle in der Stresemannstraße 1 über einen eigenen Schulungsbereich. Sobald Präsenzveranstaltungen wieder möglich sind, wird das Unternehmen hier „DDS-CAD“-Trainings in der Elektro- sowie Sanitär- und Heizungstechnik durchführen. Bereits im vergangenen Jahr hatte es erste Testschulungen mit reduzierter Teilnehmerzahl gegeben. Darüber hinaus werden die in Lüneburg stationierten Trainer die Kunden auch individuell in ihren Räumlichkeiten vor Ort schulen. Dadurch vergrößern sich für die norddeutschen Kunden sowohl das Seminarangebot als auch die Flexibilität.

Aufgrund der aktuellen Pandemielage hat Data Design System auf eine Eröffnungsfeier verzichtet. Die Außenstelle ist der siebte Standort des Softwarehauses in Europa.