Dialogplattform „Graphisoft X“

Digitales Auftakt-Event vom 11. bis 29. Januar 2021

Persönliche Treffen sind aktuell stark eingeschränkt, Messen und Kongresse sogar nur digital möglich. Graphisoft ermöglicht mit seiner Plattform „Graphisoft X“ einen persönlichen Austausch, der sich von der Beliebigkeit in zahllosen Standard-Videokonferenzen und Online-Events deutlich unterscheidet. Vom 11. bis 29. Januar 2021 findet die erste kostenlose digitale Auftakt-Veranstaltung statt. Weitere Events folgen in den kommenden Monaten.

Im Vordergrund der Plattform „Graphisoft X“ steht die persönliche Beratung durch die Vertriebspartner aus Deutschland und Österreich.
Bild: Graphisoft

Im Vordergrund der Plattform „Graphisoft X“ steht die persönliche Beratung durch die Vertriebspartner aus Deutschland und Österreich.
Bild: Graphisoft
Das Jahr ist noch jung. Und damit ist es der perfekte Zeitpunkt, „die Ärmel hochzukrempeln“ und Neues auf den Weg zu bringen. Nach dieser Devise handelt „Archicad“-Hersteller Graphisoft. Das Unternehmen arbeitet seit Frühjahr 2020 an einer neuen Plattform, die nun an den Start geht. Sie soll den elementaren, aber momentan fehlenden persönlichen Austausch verbessern und in der Zukunft als wichtiges Service-Tool weiterentwickelt werden.

Im Vordergrund von „Graphisoft X“ steht die persönliche Beratung durch die Vertriebspartner aus Deutschland und Österreich, die live für die jeweilige Region zugeschaltet sind und in allen Belangen rund um „Archicad“ unterstützen. Hinzu kommen Fachvorträge von renommierten Architekturbüros aus Deutschland und Österreich, die über die BIM-Implementierung in ihren Projekten und digitale Planungsmethoden in der realen Anwendung sprechen. Ergänzend können interessierte Architekten und Planer „Archicad“ direkt in ihrem Browserfenster testen oder sich mit Graphisoft-Spezialisten wie dem Statikingenieur Daniel Richter zum Integralen Planen in „Archicad“ austauschen. Eine 16Mbit-Internetleitung ist hierfür ausreichend. Weiteres Equipment oder die „Archicad“-Installation auf einem lokalen Server, PC oder Laptop entfallen.
Maximilian Strasser, Director Marketing Success, sieht in dem Projekt ein innovatives Kommunikations-Werkzeug, das neu am Markt ist: „Wir haben intensiv nach einer Lösung gesucht, die uns alle wieder näher zusammenbringt. Dafür wollten wir nicht einfach eine Messe oder einen Kongress virtualisieren. Es geht uns darum, die in vielen Jahren gesammelten positiven Erfahrungen aus Messen und Veranstaltungen in ein digitales Format zu übersetzen, den digitalen Kontakt so persönlich wie möglich zu gestalten sowie mit unseren Kunden und Gästen sehr real ins Gespräch zu kommen. Und das, obwohl wir uns aktuell nicht treffen können.“

Thematisch passende Artikel:

BIM-Planungssoftware „ArchiCAD 24“

Teamarbeit neu gedacht

Mit „ArchiCAD 24“ zeigt Graphisoft einen Weg, wie die Zusammenarbeit von Architekten und Fachplanern noch besser funktionieren kann. Die 2020er Version der BIM-Software wurde am 8. und 9. Juli 2020...

mehr
2021-01

Messe BAU ONLINE 2021 – digital für die Digitalisierung der Baubranche

Vom 13. bis zum 15. Januar 2021 fand die BAU ONLINE rein digital als Ersatzangebot für die Covid-bedingt abgesagte BAU statt. Anstelle der in den Vorjahren bis zum letzten Quadratmeter dicht...

mehr