Die besten 27 für die "AEC Excellence Awards" gekürt

Schüßler-Plan in ARGE mit SSF Ingenieure unter den Finalisten

Die Finalisten der achten AECExcellence Awards 2019 stehen fest. Die mit unabhängigen Experten besetzte Jury wählte aus über 230 eingereichten Projekten aus den Bereichen Infrastrukturplanung, Bauplanung und Bauausführung die besten 27 Bewerbungen aus. Sie alle stehen exemplarisch für den fortschrittlichen Einsatz von Technologien und Prozessen, die die Arbeitsweise in der AEC-Branche langfristig produktiv verändern.

Schüßler-Plan unter den Finalisten

Unter den Finalisten ist auch die Berliner Ingenieurgesellschaft Schüßler-Plan in ARGE mit SSF Ingenieure mit dem Infrastrukturprojekt „Westendbrücke, Berlin“. Ziel des hochkomplexen Projekts ist der Abbau der bestehenden Brücke und der anschließende Neubau mit einer Länge von 157 m, sechs Stützbauwerken und vier zusätzlichen Verkehrszeichenbrücken. Grund für den Ersatzneubau sind Tragfähigkeitsdefizite des bestehenden Bauwerks, das aktuell provisorisch unterstützt wird.

Die Westendbrücke befindet sich in einem Abschnitt der A100 in Berlin, die bundesweit als eine der am stärksten belasteten Autobahnen gilt. Die Nutzung darf daher zu keinem Zeitpunkt wesentlich eingeschränkt werden. Die Herausforderung dieses Projekts ist es daher, eine bautechnisch umsetzbare und genehmigungsfähige Lösung zu finden, die gleichzeitig auch weitere komplexe, städtische Randbedingungen berücksichtigt.

Für die Erstellung eines Lösungsentwurfs griff Schüßler-Plan u.a. auf "Revit", "Civil 3D" und "Navisworks" von Autodesk zurück und nutzte das openBIM-Konzept für einen reibungslosen Datenaustausch und die Koordination zwischen allen Projektbeteiligten – somit waren alle Beteiligten jederzeit auf dem gleichen Stand bezüglich der komplexen Bauabläufe. Auch der Nachweis einer minimalen Verkehrseinschränkung während der Bauzeit wurde dank BIM und 4D-Bauablaufsimulation ermöglicht. Die Fertigstellung der Brücke ist 2023 geplant.

Bekanntgabe der Gewinner im Oktober 2019

Die Gewinner werden im Oktober 2019 auf einer exklusiven Veranstaltung bekannt gegeben und im November auf der Autodesk University Las Vegas 2019 prämiert. Gesponsert werden die Architekturpreise u.a. von Autodesk, Construction Dive, SmartCities Dive und Informed Infrastructure.

Die Auszeichnung des „Innovator of the Year“ wird auch in diesem Jahr wieder an eine Einzelperson vergeben. Der Preis ehrt eine Person, die durch die revolutionäre Nutzung von Technologien und Prozessen effizienteres und produktiveres Arbeiten ermöglicht und so maßgeblich an der Weiterentwicklung der Branche beteiligt ist. Dazu gehören insbesondere die Konstruktion und Umsetzung von smarten Stadtmodellen und anpassungsfähigen Gebäuden sowie infrastrukturelle Planungsvorhaben.

Thematisch passende Artikel:

Digitale Bauindustrie: AEC Excellence Awards 2019

Richtungsweisende Konstruktionsinnovationen gesucht

Der Wettbewerb um die achten AEC Excellence Awards 2019 ist ab sofort eröffnet. Die unter anderem von Autodesk, Construction Dive, SmartCities Dive und Informed Infrastructure gesponserten jährlich...

mehr

BIM-Modell schafft Grundlage für Neugestaltung rund um den Eiffelturm

Autodesk ist Partner der Stadt Paris

Jedes Jahr besuchen über 30 Mio. Menschen den Eiffelturm in Paris. Sieben Millionen von ihnen erklimmen den stählernen Koloss sogar Jahr für Jahr. Die Umgebung des bekannten Wahrzeichens genügt...

mehr

MuM Vision 2019

Veranstaltungsreihe zu Fragen der Digitalisierung im Bauwesen

Von Mai bis September 2019 veranstaltet die Mensch und Maschine Software SE (www.mum.de), einer der führenden Anbieter von CAD-Lösungen, an sechs Terminen die MuM Vision 2019 – einmal in...

mehr