E-Vergabeplattform von RIB in Version 5.1

Einfache Partnereinbindung bei der elektronischen Vergabe

Im Herbst 2020 hat RIB eine neue Version der Vergabeplattform "iTWO e-Vergabe public" lanciert. Sie wurde in Zusammenarbeit mit Anwendern konzipiert und basiert sowohl auf rechtlichen Weiterentwicklungen als auch auf aktuellen Praxisanforderungen von Kunden. Grundlegend optimiert wurde insbesondere die Einbindung von externen Mitarbeitern in das Vergabeverfahren bei der Prüfung und Wertung von Angeboten.

Version 5.1 von "iTWO e-Vergabe public" ermöglicht eine vereinfachte Einbindung von externen Mitarbeitern ...
Bild: RIB

Version 5.1 von "iTWO e-Vergabe public" ermöglicht eine vereinfachte Einbindung von externen Mitarbeitern ...
Bild: RIB

 
Neben zahlreichen Überarbeitungen, wie beispielsweise einem neuem, verbessertem Prozess zur Aufhebung von Vergabeverfahren, haben die Softwareentwickler die Prüfung und Wertung von Angeboten komplett neu aufgesetzt. Nicht nur die Oberfläche ist neu: Es wurden zusätzlich viele Features für die tägliche Praxis ergänzt, sodass digitale und konventionelle, schriftliche Bieterangebote künftig mit weniger Aufwand bearbeitet werden können.

... in das Vergabeverfahren bei der Prüfung und Wertung von Bieterangeboten.
Bild: RIB

... in das Vergabeverfahren bei der Prüfung und Wertung von Bieterangeboten.
Bild: RIB

 
In immer mehr Vergabestellen im gesamten Bundesgebiet unterstützen heute externe Mitarbeiter bei der Prüfung und Wertung von Angeboten. Meist handelt es sich bei den Prüfern um Freiberufler, die über das smarte Rechte- und Rollenkonzept der Plattform lediglich die Prüfung der Unterlagen für bestimmte Verfahren vornehmen können, darüber hinaus jedoch keine weiteren Zugriffsrechte haben.
 
Version 5.1 der RIB-Plattform wurde so konzipiert, dass externe Prüfer per Mausklick zur Beteiligung am Verfahren eingeladen werden. Sie erhalten dadurch Zugriff auf diejenigen Unterlagen, die von ihnen zu prüfen sind. Gewöhnlich können sie auf die Vergabeplattform als solche nicht zugreifen, können allerdings die zu prüfenden Unterlagen bequem über einen bereitgestellten Link herunterladen, die Prüfung vornehmen und die Ergebnisse anschließend wieder hochladen. Die Versionierung von bearbeiteten Dokumenten ermöglicht es, dass sämtliche, von externen Prüfern erfasste Dokumente und Daten historisiert und den Mitarbeitern der Vergabestelle für eine Weiterbearbeitung im Verfahren revisionssicher zur Verfügung gestellt werden.  
Für die Durchführung der Prüfung und Wertung von Bieterangeboten kann die Vergabestelle in der Version 5.1 die Anzahl der durchzuführenden Prüfungsschritte ab sofort selbst festlegen. So können mit dem System künftig Bauleistungen mit zwei, drei oder auch vier voneinander getrennten Prüfungsschritten – von VgV bis hin zu UvGO – einfach und sicher geprüft und gewertet werden. Hierbei konfiguriert die Vergabestelle vorab jeden einzelnen der Prüfungs- und Wertungsschritte über das Rechte- und Rollenkonzept und kann diese anschließend unterschiedlichen Bearbeitern zuweisen. Unterstützt wird dieser Prozess durch das neue Modul Vergabevermerk, mit dem alle in der Prüfung und Wertung erfassten Dokumente und Daten eines Vergabeverfahrens revisionssicher dokumentiert und ausgegeben werden können.

Thematisch passende Artikel:

Schneller Angebotsvergleich mit RIB-Vergabeplattform

Anpassungen zur Mehrwertsteuersenkung

Pünktlich zum 1. Juli 2020 haben die Softwareingenieure von RIB für eine Anpassung der Vergabeplattform „iTWO e-Vergabe public“ an die aktuelle Gesetzgebung gesorgt. Die Vergabestellen im gesamten...

mehr

Vergabe in Mecklenburg-Vorpommern ab 2020 komplett digital

Hochbau- und Liegenschaftsverwaltung setzt auf Vergabeplattform von RIB

Die staatliche Hochbau- und Liegenschaftsverwaltung des Landes Mecklenburg-Vorpommern gibt bekannt, ab dem Jahr 2020 sämtliche Vergabeverfahren mit einem Volumen von 10.000 € oder höher...

mehr

Aktuelle Anpassungen an „iTWO e-Vergabe public“

Submissionen vom Home Office aus durchführen

Aufgrund der aktuellen Situation haben die Softwareentwickler der RIB Software SE die e-Vergabeplattformen „iTWO e-Vergabe public“ in diesen Tagen (Corona-Pandemie) um ein sinnvolles Feature...

mehr

Vergabedaten einfach und sicher übermitteln

RIB-„iTWO ep“ erfüllt neue VergStatVO zum 1. Oktober 2020

Vergabedaten lassen sich ab Herbst dieses Jahres nach den aktuellen Anforderungen der Vergabestatistikverordnung (VergStatVO) vollkommen einheitlich mit Hilfe der anwenderfreundlichen...

mehr
2019-02 Vorreiter bei eGovernment und ­Digitalisierung

Rheda-Wiedenbrück setzt auf Vergabeplattform

Vergabeplattform auf aktuellem Entwicklungsstand Sowohl im Landkreis Gütersloh als auch im gesamten Bundesland NRW haben sich in der Zwischenzeit andere elektronische Vergabeplattformen etabliert....

mehr