Erstellung fotorealistischer digitaler Zwillinge

Framence stellt seine Methode zur Digitalisierung vor

Die 2019 gegründete Framence GmbH, die eine Software zur Erstellung von fotorealistischen digitalen Zwillingen von Gebäuden und Anlagen entwickelt hat, plant eine Veranstaltungsreihe, um ihre Methode zur Digitalisierung vorstellen.

Framence veranstaltet eine Roadshow in diversen Städten, um Interessenten seine revolutionäre Softwarelösung vorzustellen.
Foto: Framence GmbH

Framence veranstaltet eine Roadshow in diversen Städten, um Interessenten seine revolutionäre Softwarelösung vorzustellen.
Foto: Framence GmbH

Die Framence-Technologie verwendet einfache Panoramabilder, die mathematisch um 3D-Eigenschaften erweitert werden können, damit fotorealistische digitale Zwillinge und 3D-Modelle von Gebäude und Anlagen erstellt werden können. Die sogenannten Hybrid-Modelle, können vorhandene Grundrisspläne (2D) und 3D-Modelle (BIM) integrieren.

Da keine spezielle Hardware oder besonders geschultes Personal für die Aufnahme der Panoramabilder erforderlich ist, führt dies zu geringeren Kosten und erlaubt kürzere und schnellere Dokumentationszyklen.

Hybrid-Modell als BIM-Modell mit überlagertem Panorama - 60 % BIM + 40 % Panorama
Foto: Framence GmbH

Hybrid-Modell als BIM-Modell mit überlagertem Panorama - 60 % BIM + 40 % Panorama
Foto: Framence GmbH
Hybrid-Modell als BIM-Modell mit überlagertem Panorama - 40 % BIM + 60 % Panorama
Foto: Framence GmbH
Hybrid-Modell als BIM-Modell mit überlagertem Panorama - 40 % BIM + 60 % Panorama
Foto: Framence GmbH

Dank eines smarten Softwareverfahrens verhalten sich die aufgenommenen Panoramabilder wie echte 3D-Modelle und liefern alle Abmessungen, auch 3D-Objekte können zügig erstellt werden. Bei den entstandenen Hybrid-Modellen ist es daher nur noch in Einzelfällen notwendig, mit echten 3D-Modellen zu arbeiten. Jedoch ist die Generierung von 3D-Modellen aus den Panoramabildern bei Bedarf jederzeit möglich und weitgehend in der Software automatisiert. Außerdem ist auch eine einfache Integration in bestehende BIM-Modelle zur Darstellung der „as-built“-Situation möglich.

Veranstaltungen sind in Bensheim (10. September 2019.), Hamburg (12. September 2019.), Stuttgart (17. September 2019.), Bern (25. September 2019.) und Wien (29. Oktober 2019) geplant.

Interessenten können sich unter https://www.framence.com/termine/ kostenlos anmelden.

Thematisch passende Artikel:

BIM in Gebäudebetrieb und FM

Zum zweiten Mal geht die Roadshow „BIM in Gebäudebetrieb und FM: The State oft the Art ?“ auf Reise: Initiiert vom Verband für die Digitalisierung im Immobilienbetrieb, CAFM RING e.V. und...

mehr

MuM Vision 2019

Veranstaltungsreihe zu Fragen der Digitalisierung im Bauwesen

Von Mai bis September 2019 veranstaltet die Mensch und Maschine Software SE (www.mum.de), einer der führenden Anbieter von CAD-Lösungen, an sechs Terminen die MuM Vision 2019 – einmal in...

mehr

VDI 2552 Blatt 1 - Entwurf

Effektive Implementierung von BIM

Die Erkenntnis, dass Building Information Modeling (BIM) die ganze Bau- und Immobilienbranche, erreichen und verändern wird, stellt inzwischen niemand mehr in Frage. Die zunehmenden Forderungen nach...

mehr

BIM-Daten von Fränkische

Rohrsysteme für Lüftung, Trinkwasser und Heizung

Fränkische unterstützt die effiziente Abwicklung von Bauvorhaben für die BIM-Methode mit umfassenden technischen Daten zu seinem Rohrsystem-Sortiment für Lüftung, Trinkwasser und Heizung. Diese...

mehr