Newforma übernimmt BIM One

Neue Optionen für die Wertschöpfungskette Bau

Wie die beiden Unternehmen gemeinsamen bekanntgegeben haben, übernimmt Newforma das Technologieunternehmen BIM One Inc. Das zur globalen, technologiefokussierten Investmentgesellschaft Battery Ventures gehörige Softwarehaus ist mit 122.000 Anwendern rund um den Globus einer der Pioniere im Bereich Projektinformationsmanagement (PIM) für die Baubranche. Durch die Übernahme durch Newforma ist das Leistungsangebot der Unternehmen von BIM One, BIM One Consulting und BIM Track, Lieferant für SaaS Software-Produkte zur Koordination, Kollaboration, Workflows und Analyse, fortan ebenfalls Bestandteil des Portfolios von Newforma.
 
"Ich freue mich darüber, die Mitarbeiter und Kunden von BIM One Consulting und BIM Track in der Newforma-Holdings-Familie begrüßen zu dürfen", erklärt Brock Philp, CEO von Newforma. "In der globalen Bauindustrie spielt die BIM-Technologie eine immer wichtigere Rolle. Die Übernahme von BIM One bringt einzigartige BIM-Expertise und mit BIM Track außerdem marktführende Software in die Newforma-Familie mit ein."
 
BIM One wird auch weiterhin mit Gründer und CEO Jimmy Plante als eigenständiges Unternehmen agieren. Die Führung übernimmt Brock Philp von Newforma. Mitbegründer Carl Veillette und der Rest des Führungsteams bei BIM One berichten nach wie vor an Jimmi Plante.
 
"Wir haben uns mit BIM One zusammengeschlossen, da es unser Ziel ist, unsere Technologien kontinuierlich weiterzuentwickeln und damit die Zukunft der Bauwirtschaft zu fördern", fügt Brock Philp hinzu. "Wir sind gespannt darauf, von welchen zusätzlichen Vorteilen dieser Integration zweier Unternehmen unsere gemeinsamen Kunden profitieren werden. Zunächst jedoch liegt das Hauptaugenmerk darauf, Jimmy Plante und Carl Veillette beim Wachstum von BIM One zu unterstützen."
 
Jimmy Plante, Gründer und CEO von BIM One betont: "Newforma ist für uns der ideale Partner, weil wir die gleiche Philosophie bei der Entwicklung softwareunabhängiger Technologien verfolgen. Ziel ist es, Mitarbeitern einen besseren Zugang zu Software und außerdem eine optimierte Zusammenarbeit bei Bauprojekten zu bieten. Auch wenn sich unsere beiden Unternehmen der zentralen Herausforderung, der Lösung von Kollaborationsproblemen, aus verschiedenen Richtungen genähert haben, ist die Mission dennoch die gleiche: Wir wollen der Bauindustrie dabei helfen, Interoperabilitätsprobleme zu lösen. Die Kooperation mit Newforma unterstützt uns auch, unser Wachstum zu beschleunigen und unsere Mission als Technologieführer der Extraklasse innerhalb der Bauindustrie weiter zu verfolgen," so Jimmy Plante.
 
 

Thematisch passende Artikel:

2020-01

Neue Mitglieder im BVBS e.V.

Hexagon Geosystems Services AG Hexagon Geosystems liefert Lösungen und Services, die die Digitalisierung der kompletten Bauindustrie mit allen da­ran Beteiligten unterstützt und vorantreibt. Dabei...

mehr

Sofistik gründet Tochterfirma in Finnland

Sofin Consulting berät zu Brückenbau

Der Bausoftwarehersteller Sofistik gründet mit der Sofin Consulting eine Tochterfirma in Espoo, Finnland. Sofistik reagiert damit auf aktuelle Entwicklungen in der Bauindustrie, die neue...

mehr