Normungsroadmap für BIM

Gemeinsames Wirken von DIN-Normenausschuss Bauwesen, buildingSMART Deutschland, VDI und BIM Deutschland

Ziel der Roadmap ist es unter Einbeziehung aller relevanten Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft, öffentlicher Hand und Gesellschaft die zukünftige strategische Ausrichtung der Normung und Standardisierung im Bereich BIM zu entwickeln. Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) werden die Inhalte dieser Normungsroadmap durch Experten des DIN-Normenausschusses Bauwesen (NABau) gemeinsam mit dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI), buildingSMART Deutschland und BIM Deutschland erarbeitet.


BIM gelingt nur mit Normen und Standards

Building Information Modeling (BIM) ist ein vielversprechender Ansatz, Bauen effizienter und leistungsfähiger zu machen. Kernidee der BIM-Methode ist die vollständige Digitalisierung der Planungs-, Ausführungs- und Nutzungsphase von Bauwerken, um so effizienter, günstiger und mit weniger Fehlern zu bauen. Um in Deutschland eine breitere Anwendung von BIM zu fördern und die gemeinsame Arbeit verschiedener BIM-Anwender mit unterschiedlichen Software-Lösungen zu ermöglichen, sind klare und offene (herstellerneutrale) Schnittstellen notwendig – definiert über nationale, europäische und internationale Normen und Standards. Daran arbeitet buildingSMART auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene und ist in Deutschland einer der maßgeblichen Treiber für das digitale Planen, Bauen und Betreiben.

Einbindung aller relevanten Akteure

Die Erarbeitung der Roadmap-Inhalte wird im Fachbereich 13 "BIM - Building Information Modeling" des DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) unter Einbeziehung weiterer DIN-Normenausschüsse erfolgen. Im BIM-Fachbereich sind die interessierten Kreise und relevanten Akteure des Zukunftsthemas vertreten, insbesondere Experten aus dem VDI, buildingSMART Deutschland und BIM Deutschland. 


Breite Anwendung von BIM fördern

Der NABau-Fachbereich wird im Rahmen der Roadmap den weiteren Normungsbedarf im Bereich BIM identifizieren, die strategische Ausrichtung der Normung auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene definieren und Handlungsempfehlungen für die Zukunft erarbeiten. Aufgabe der Roadmap ist es, Voraussetzungen für die Entwicklung einer breiten Anwendung von BIM für die Praxis aufzuzeigen.

Diskussion und Kommentierung der Inhalte

Der BIM-Fachbereich wird die erarbeiteten Inhalte der Roadmap der Fachöffentlichkeit zur Kommentierung vorlegen und in einem öffentlichen Workshop diskutieren. Nach Prüfung und Einarbeitung der Kommentare erfolgt anschließend die Veröffentlichung der Normungsroadmap BIM.

Thematisch passende Artikel:

IFC4-Schnittstelle für Vectorworks 2019 zertifiziert

Qualitätsstandards von buildingSMART International erfüllt

Vectorworks, Inc. (www.vectorworks.de), hat die IFC4-Export-Zertifizierung (Architectural Reference Exchange 1.2) von buildingSMART International erhalten. IFC ist der Standard im Bauwesen zur...

mehr

VDI/bS 2552 Blatt 8.1

Qualifizierung für Building Information Modeling

Bauwerke werden technisch komplexer und die zur Verfügung stehende Computertechnologie leistungsfähiger. Building Information Modeling (BIM), inklusive der Verknüpfung mit Ressourcen und...

mehr

Erstes BIM-Symposium an der FH Münster

Kostenlose Veranstaltung am 12. März 2020

Am Bau eines Gebäudes sind viele beteiligt: Architekten, Bauingenieure, Gebäudetechniker, Elektrotechniker, Statiker, Bauunternehmer. Sie alle erfassen Daten, arbeiten an den Plänen, setzen sie um....

mehr

buildingSmart 2019 International Standards Summit

Fachtreffen zum digitalen Bauen in Düsseldorf

Der „buildingSMART International Standards Summit“ war ein voller Erfolg. Diese gilt ebenso für den im Anschluss durchgeführten 17. buildingSMART-Anwendertag, der mit weiteren gut 500 Teilnehmern...

mehr