thinkproject erhält Zuschlag für Fehmarnbelt-Tunnel-Projekt

Umfassendes BIM-Lösungsangebot kommt zum Einsatz

thinkproject, SaaS-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte, hat den Zuschlag für die Bereitstellung seiner BIM-Software beim Fehmarnbelt-Tunnel-Projekt, dem aktuell größten Absenktunnel für den Straßen- und Schienenverkehr, erhalten. Der Auftrag wurde von der dänischen Projektgesellschaft Femern A/S erteilt. Das gesamte Projekt ist ein wichtiger Bestandteil des europäischen Verkehrsnetzes und beläuft sich auf ein Volumen von umgerechnet 6,9 Mrd. €.

Der geplante 18 km lange Fehmarnbelt-Tunnel wird eine deutliche Verbesserung der europäischen Verkehrsinfrastruktur darstellen; er soll 2028 eröffnet werden. Er wird eine bequemere und schnellere Verbindung zwischen Kopenhagen und Hamburg ermöglichen und die Reisezeit um ein bis zwei Stunden verkürzen. Der Tunnel zwischen Deutschland und Dänemark wird neue Möglichkeiten für den Güterverkehr schaffen, die grenzüberschreitende Integration des Arbeitsmarktes verbessern und den allgemeinen Reiseverkehr zwischen Skandinavien und Mitteleuropa stärken.  
Femern A/S entschied sich vor allem deshalb für thinkproject, da das Unternehmen ein umfassendes BIM-Lösungsangebot bereitstellen kann und der Informationsaustausch der Modelldaten sowie die Zusammenarbeit im Projekt dadurch erheblich verbessert werden können. Die BIM-Lösung von thinkproject bietet eine hochentwickelte und sichere SaaS-Lösung und erfüllt optimal die Anforderungen des Projekts.
 
"Wir freuen uns, unser Know-how als weltweit führender Anbieter von Construction-Intelligence-Lösungen und unsere 20-jährige Erfahrung mit digitalen Lösungen in ein so bedeutendes Infrastrukturprojekt im europäischen Verkehrsnetz einzubringen,“ sagt Gareth Burton, CEO von thinkproject.
 
Vom BIM- und CAD-Management bis zur Unterstützung von Workflows und Audits kann die BIM-Lösung von thinkproject das Fehmarnbelt-Tunnelprojekt in jeder Phase des Bauprozesses unterstützen.
 
„Der Einsatz einer BIM-Lösung ist ein wesentlicher Bestandteil für die Organisation eines Großprojekts wie dem Fehmarnbelt-Tunnel. Wir freuen uns sehr darauf, mit thinkproject zusammenzuarbeiten, um die Vorteile dieses Megaprojekts zu realisieren," ergänzt Kim Smedegaard Andersen, stellvertretender technischer Direktor Femern A/S.

Thematisch passende Artikel:

Planconnect wird zu thinkproject managed services

Managed-Services-Angebot gewinnt an Bedeutung

Bereits seit 2011 hält thinkproject, Europas führender SaaS-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte, 100% der Anteile der Dresdner planConnect GmbH. Dies soll künftig auch über den Firmennamen...

mehr

Erfolgreiches Jahr 2019 für thinkproject

Verstärktes Investment in Produktintegration

thinkproject, SaaS-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte, blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurück. So steigerte das Unternehmen seinen Umsatz 2019 um mehr als 25 %. Dank des...

mehr

thinkproject gewinnt Ausschreibung des Wiener Gesundheitsverbunds

Kollaborationspattform maßgeblich für digitale Bauakte

thinkproject, SaaS-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte, hat die Ausschreibung des Wiener Gesundheitsverbunds für das Spitalskonzept 2030, den Masterplan für die Restrukturierung und Entwicklung...

mehr
2020-01

Neues aus der Softwarebranche

IB&T ist neuer Reseller für Desite Die IB&T Software GmbH bewirbt mit den „Desite“-BIM-Lösungen von thinkproject, Europas führendem SaaS-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte, effiziente...

mehr

thinkproject und Conclude gehen gemeinsame Wege

Zusätzliche Lösungen für Bauherren und Bauunternehmen

thinkproject hat 100% des CDE (Common Data Environment)-Spezialisten Conclude GmbH übernommen. Conclude verfügt über einen großen Kundenstamm im Bauherrensegment und langjährige Erfahrung im...

mehr