Vergabedaten einfach und sicher übermitteln

RIB-„iTWO ep“ erfüllt neue VergStatVO zum 1. Oktober 2020

Vergabedaten lassen sich ab Herbst dieses Jahres nach den aktuellen Anforderungen der Vergabestatistikverordnung (VergStatVO) vollkommen einheitlich mit Hilfe der anwenderfreundlichen .CORE-Schnittstelle übermitteln. Mit der Zuschlagserteilung für Bau, Liefer- oder Dienstleistungen über die RIB e-Vergabeplattform „iTWO ep“ können die ab 10. Oktober erforderlichen Statistik-Meldungen erfasst und innerhalb von 60 Tagen direkt an Destatis über die Schnittstelle übertragen werden. Ist die nachträgliche Korrektur einer Meldung erforderlich, so sind Benutzer in der Lage, die erforderlichen Korrekturen zu jeder Zeit nachträglich einzustellen. Die Plattform prüft hierbei u.a. auf die Fälligkeit von Pflichtmeldungen und bietet den Berichtstellen somit ein leistungsfähiges aber einfaches Werkzeug zur Erfüllung der neuesten VergStatVO.

Mit der Zuschlagserteilung für Bau, Liefer- oder Dienstleistungen über die RIB e-Vergabeplattform „iTWO ep“ können die ab 10. Oktober 2020 erforderlichen Statistik-Meldungen erfasst und innerhalb von 60 Tagen direkt an Destatis über die .CORE-Schnittstelle übertragen werden.
Foto: www.shutterstock.com: Bild-Nummer 1463735756 – Urheberrecht: Peshkova

Mit der Zuschlagserteilung für Bau, Liefer- oder Dienstleistungen über die RIB e-Vergabeplattform „iTWO ep“ können die ab 10. Oktober 2020 erforderlichen Statistik-Meldungen erfasst und innerhalb von 60 Tagen direkt an Destatis über die .CORE-Schnittstelle übertragen werden.
Foto: www.shutterstock.com: Bild-Nummer 1463735756 – Urheberrecht: Peshkova

„Bislang waren einheitliche und verbindliche statistische Größen für durchgeführte Vergabeverfahren und für zukünftige strategische Planungen für Vergaben und den öffentlichen Einkauf nur sehr schwer möglich. Die neue Vergabestatistikverordnung schließt nun diese wichtige Lücke. Mit der direkten Schnittstelle aus den e-Vergabeplattformen der RIB Software SE bieten wir unseren Vergabestellen nun bundesweit eine schnelle und einfache Umsetzungsmöglichkeit für die Anforderungen der VergStatVO“, so Bernhard Amend, Produktmanager e-Vergabe bei RIB.

 

Am 25. Juni 2020 hat das Bundeswirtschaftsministerium im Bundesanzeiger den Starttermin für die „Verordnung zur Statistik über die Vergabeöffentlicher Aufträge und Konzessionen“ (VergStatVO) bekannt gemacht. Ab dem 1. Oktober 2020 sind somit alle öffentlichen Auftraggeber aus Bund, Ländern und Kommunen sowie Sektorenauftraggeber und Konzessionsgeber verpflichtet, ihre Vergabedaten an das Statistische Bundesamt (Destatis) verbindlich zu übermitteln. Meldepflichtig sind alle Aufträge ab einer Auftragssumme von 25.000 € netto. Aufträge ab 1.000 € netto können freiwillig gemeldet werden. Die Meldung der Daten kann manuell in einem Online-Formular über das sogenannte IDEV-Verfahren oder automatisch über die neue .CORE-Schnittstelle an das Statistische Bundesamt Destatis erfolgen. Bereits seit dem 1. Juli 2020 können sich Vergabestellen als Berichtstelle beim Statistischen Bundesamt (Destatis) registrieren.

Thematisch passende Artikel:

iTWO-Anwendertag als Online-Veranstaltung durchgeführt

Neuerungen in "iTWO 2020" vorgestellt

2020 fand der bei den "iTWO"-Nutzern beliebte iTWO-Anwendertag zum Thema 5D-Technologie zum ersten Mal als virtuelles Event statt. Rund 50 Vertreter von renommierten, national und international...

mehr

RIB führt neue Version der e-Vergabeplattform ein

Browserbasierte Softwarelösung im responsive Design

Die RIB Software SE führt im Herbst 2019 mit Version 5 eine neue Generation der e-Vergabeplattform „iTWO ep“ in den Markt ein. Die rein browserbasierte RIB-Plattform ist sowohl bei einigen...

mehr

Vergabe in Mecklenburg-Vorpommern ab 2020 komplett digital

Hochbau- und Liegenschaftsverwaltung setzt auf Vergabeplattform von RIB

Die staatliche Hochbau- und Liegenschaftsverwaltung des Landes Mecklenburg-Vorpommern gibt bekannt, ab dem Jahr 2020 sämtliche Vergabeverfahren mit einem Volumen von 10.000 € oder höher...

mehr

Schneller Angebotsvergleich mit RIB-Vergabeplattform

Anpassungen zur Mehrwertsteuersenkung

Pünktlich zum 1. Juli 2020 haben die Softwareingenieure von RIB für eine Anpassung der Vergabeplattform „iTWO e-Vergabe public“ an die aktuelle Gesetzgebung gesorgt. Die Vergabestellen im gesamten...

mehr

Neuerungen in „iTWO 2020“

Praktikabler und flexibler im Tagesgeschäft

Mit zahlreichen Neuerungen, die die tägliche Arbeit auf der Seite von planenden und bauausführenden Unternehmen gleichermaßen vereinfachen, wartet „iTWO 2020“ von RIB (www.rib-software.com) auf....

mehr