Wechsel an der Spitze von Sidoun

Firmengründer Gerard Sidoun übergibt Geschäftsleitung

Seit über 44 Jahren arbeiten Architekten, Ingenieure und andere Anwender aus der Baubranche mit der AVA-Software aus dem Hause Sidoun International mit Sitz in Freiburg. Gründer und Geschäftsführer Gérard Sidoun gibt seinen Posten an Karoline Diegelmann ab, bisher Head of Sales. Auch seine Geschäftsanteile gehen an die Nachfolgerin sowie an den Leiter der Produktentwicklung Jai Ganesh Rajamani, beides langjährige Weggefährten.

Gérard Sidoun gibt die Leitung von Sidoun International an Karoline Diegelmann ab
Foto: Sidoun International

Gérard Sidoun gibt die Leitung von Sidoun International an Karoline Diegelmann ab
Foto: Sidoun International

Nachfolgerin Karoline Diegelmann kündigt an, dass der Firmenname beibehalten wird, so wie auch der Spirit des Unternehmens. Besonders letztgenanntes liegt Gérard Sidoun am Herzen: „Ich wollte einen Ort schaffen, an dem Menschen glücklich und erfüllt zusammenarbeiten, der inspiriert und Kreativität freisetzt, um eine exzellente Software zu entwickeln.“

Bewusst, dass ihm das gelungen ist, freut er sich schon darauf, in der Firma als Mitarbeiter zu verbleiben und zu sehen, was seine Nachfolger Neues umsetzen. Für die Zukunft hat die neue Geschäftsführung einiges vor. Zu den Expansionsplänen gehört es zunächst, Marktführer in Deutschland zu werden sowie Service und Customizing weiter auszubauen.

Gérard Sidoun, Gründer und Namensgeber der Sidoun International GmbH, hat 1977 angefangen in einer Küche zu programmieren, kurz danach folgte die Idee und Firmengründung. Anwender schätzen vor allem die Flexibilität und Leistung der AVA-Software.

Das Baukostenmanagement wird immer komplexer, so dass Architekten, Ingenieure, Baufirmen, Städte, Kommunen und Rechenzentren bis hin zu großen Industriekonzernen immer häufiger auf eine Software wie die von Sidoun zurückgreifen, um Baukosten zu kalkulieren, zu kontrollieren und Dokumente für Ausschreibungen zu erstellen. In den letzten Jahren funktioniert die Anwendung auch online-basiert und mit einer bidirektionalen Integration von "Excel" und "Word", die Datenverluste und Übertragungsfehler vermeidet.