Top

Kategorien: Aktuell > Veranstaltungen

Oldenburger BIMTag 2018

Newforma und pbr Planungsbüro Rohling AG vor Ort

Datenaustausch via Newforma-„Project Center“. Das PIM-System kann dabei unterstützen, die Projektarbeit zu optimieren.

Datenaustausch via Newforma-„Project Center“. Das PIM-System kann dabei unterstützen, die Projektarbeit zu optimieren.
Bild: Newforma

Beim Oldenburger BIMTag am 22. und 23. Februar 2018 an der Jade Hochschule zählt der Bausoftware-Hersteller Newforma auch in diesem Jahr zu den Sponsoren. Neben dem Messestand auf der Firmenausstellung, an dem Besucher das Projekt-Informationsmanagementsystem (PIM) Newforma-„Project Center“  kennen lernen können, gibt Newforma im Rahmen der Fachveranstaltung Einblicke in das praktische Projektmanagement mit dem Informationsmanagementsystem: Hierfür konnte das Unternehmen Dr. Johannes Wessels, Mitglied der Geschäftsführung bei pbr Planungsbüro Rohling AG aus Osnabrück gewinnen.

So berichtet u.a. Dr. Johannes Wessels, Mitglied der Geschäftsleitung des Architektur- und Ingenieurbüros pbr AG aus Osnabrück, über die wesentlichen Aspekte einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit allen am Projekt Beteiligten im Rahmen eines BIM-Projekts. „Vom virtuellen Projektraum zur realen Zusammenarbeit in BIM-Projekten – Erfahrungen aus der Sicht eines Generalplaners“ lautet der Arbeitstitel des Vortrags, der am Freitag, 23. Februar 2018 in der Zeit von 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr stattfindet. Der Fachvortrag von Dr. Johannes Wessels ist in Zusammenarbeit mit Thomas Schaefer, Information Management Consultant beim Bausoftware-Hersteller Newforma, entstanden.

Building Information Modeling verändert die Baubranche signifikant, die Digitalisierung erfasst seit langer Zeit auch das Planungs- und Bauwesen, so dass auch die pbr AG als Gesamtplaner ihre Mitarbeiter auf die neuen digitalen Prozesse und Technologien einstellt und übergreifend den Wechsel weg vom planorientierten hin zum modellorientierten Planungsansatz vollzieht. Seit Mitte 2017 ist die pbr AG aktives Mitglied des BuildingSmart e.V. und leistet somit einen Beitrag zur Weiterentwicklung von BIM-Standards, die zur späteren Normierungen werden. Darüber hinaus sind bereits Mitarbeiter des Architektur- und Ingenieurbüros über Prüfungen durch den TÜV-Süd als BIM-Anwender zertifiziert. Ein Hintergrund, der Dr. Johannes Wessels genügend Stoff liefert, um aufzuzeigen, welche Erfahrungen das Büro mit nahezu 500 Mitarbeitern inzwischen mit der modellorientierten Planung gemacht hat.

Ein Projekt, in dem die pbr AG aktuell im BIM-Planungsprozess mit externen Fachplanern zusammen arbeitet, ist das Kompetenzzentrum SEE:LAB in Teltow, das der Landkreis Potsdam Mittelmark (LKPM) bis Ende 2019 errichten lässt. Alle Projektpartner können hier in einem einheitlichen Datenmodell arbeiten. Über zuvor in einem BIM-Ablaufplan definierte Schnittstellen und Standards wird diese Zusammenarbeit effektiv koordiniert. Das Ergebnis: Beliebige Schnitte, Ansichten und Präsentationsdarstellungen können aufgrund der 3D-Daten aus dem Modell generiert werden, so dass die Abstimmung zwischen Planer und Bauherr stark vereinfacht wird.

Die Software legt dabei die Grundsteine, dass sämtliche an Bauprojekten beteiligte Unternehmen einen gemeinsamen Informationsstand haben und auf die gleichen Daten zugreifen können. Beim Teilen von großen Daten, wie beispielsweise 3D-CAD-Plänen, ist zu jeder Zeit nachvollziehbar, wer die Informationen bereitgestellt und heruntergeladen hat. Unterschiedliche Informationsstände bei beispielsweise Plandateien können auf diese Weise vermieden werden. Newforma, beispielsweise bietet die Möglichkeit, Daten sehr einfach zu teilen, ohne dass dabei Doubletten erzeugt werden, wie der Softwarehersteller betont. Ein Vorteil nicht nur die unterschiedlichen fachplanerischen Disziplinen, sondern auch für die ausführenden Bauunternehmen, beispielsweise beim Thema Nachtragsmanagement.

„Ein gemeinsamer Informationsstand aller Projektpartner bildet das Fundament für eine erfolgreiche Kommunikation und Teamwork im Projekt“, erklärt Thomas Schaefer, Information Management Consultant bei Newforma in München. „Insbesondere bei BIM-Projekten sind Zusammenarbeit und Kommunikation entscheidend, ob ein Projekt am Ende zum Erfolg führt. Unser „Project Center“ schafft hier sehr gute Rahmenbedingungen“, so Thomas Schaefer abschließend.

 

Der Oldenburger BIMTag hat sich als Branchentreff für das Thema Building Information Modelling in Deutschland etabliert. Die Fachveranstaltung findet in diesem Jahr bereits zum fünften Mal statt. Neben Präsentationen über BIM in den fachplanerischen Einzeldisziplinen im Hochbau gibt es auch Vorträge zum Straßen- und Brückenbau mit BIM-Modellen oder zum Recht bei BIM-Projekten. Zukunftsideen wie „Smart City“ oder „Smart Port“ im Hafenbau runden die Themenvielfalt in Oldenburg ab.

Eine Anmeldung ist auf der Internetseite der BIM-Baumeister-Akademie unter http://www.bim-baumeister-akademie.de/bim-tag-2018 möglich.

 

Computer Spezial