Top

Kategorien: Aktuell

Vereinfachtes Lizenzmodell für „Project Online“

Microsoft erleichtert Lösungsfindung

Microsoft hat die Lizenzen seiner Cloud-Lösung „Project Online” angepasst: Die neuen „Stock Keeping Units“ (SKU), einzelne Verkaufseinheiten, können ab dem 15. August 2016 über office.com/project bezogen werden. „Project Online” ist in den drei Versionen „Project Online Essentials”, „Project Online Professional” und „Project Online Premium” erhältlich – einheitlich über alle Kanäle und Programme, einschließlich derer für Bildungseinrichtungen und Behörden.

Von August bis Dezember 2016 bietet Microsoft seinen Kunden mit Volumenlizenzen inkl. Software Assurance (SA) für das bisherige „Project Standard“ über Add-ons vergünstigte Möglichkeiten für den Umstieg auf „Project Online Professional“ an.

„Mit dem neuen Lizenzmodell vereinfachen wir den Bezug und sorgen gleichzeitig für eine bessere Unterscheidbarkeit der einzelnen Produkte“, sagt Thomas Roth, Senior Product Marketing Manager Collaboration & Project Management im Office Marketing von Microsoft Deutschland. „Damit wird es für Unternehmen und Projektteams deutlich leichter, ihre Projektarbeit zu planen und zu organisieren.“

„Project Online” ist eine cloudbasierte, flexible Lösung für Projekt- und Portfolio-Management (PPM). Als Teil von „Office 365“ bietet die Lösung Funktionen für das Planen, Priorisieren und Managen von Projekten und Investitionen – mit Zugriff von nahezu jedem (mobilen) Endgerät aus.

 

 

Computer Spezial