BAU Online 2021: Ausstellerankündigungen

Unternehmenspräsentationen und Online-Gespräche

230 Aussteller haben sich für das digitale Event BAU Online 2021 (www.bau-muenchen.com) vom 13. bis 15. Januar 2021 angemeldet, um Live-Präsentationen und 1:1-Gespräche anzubieten. Das Konferenzprogramm, kuratiert von der BAU, dem Bauverlag und dem Bundesbauministerium, bietet weitere wertvolle Einblicke. Die Tickets sind für Besucher kostenlos. Aussteller kündigen im Vorfeld ihre Neuheiten und Veranstaltungsformate im Rahmen der BAU Online an.

Als Kooperationspartner der Messe München beteiligt sich der Bundesverband Bausoftware e.V. (BVBS) am Mittwoch, den 13. Januar 2021, um 17 Uhr mit einem Beitrag beim BAU TV. Prof. Joaquín Díaz, Vorstandsvorsitzender des BVBS, und Dr. Ines Prokop, Geschäftsführerin des BVBS, werden sich im Interview den Fragen von Dr. Thomas Welter (BDA) stellen. Am Donnerstag, den 14. Januar 2021, bringt der BVBS beim BAU TV-Partnerprogramm von 11 bis 13 Uhr den Beitrag „Die Digitalisierung des Bauwesens – Lösungen für die Zukunftsfähigkeit der Branche“. Mit den Mitgliedsunternehmen wird der BVBS in knapp 20 Kurzbeiträgen Lösungen für die Branche vorstellen. Dabei geht es um Digitalisierungsmöglichkeiten entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Bauwesens.

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) präsentiert sich im Messe-Portal – und geht noch einen Schritt weiter: Für ein Stück gewohnte Messeatmosphäre lädt sie ein zum eigenen virtuellenMessestand. Hier stehen Expertinnen und Experten für Gespräche bereit. Videos und Webmagazine können entdeckt werden. Zeitgleich runden Vorträge, Live-Termine und ein Web-Seminar im Messe-Portal das Angebot der BG BAU ab. Außerdem bietet die BG BAU zusammen mit dem Bauverlag ein Web-Seminar an.

Die DGNB veranstaltet im Rahmen der BAU ONLINE einen dreitägigen Online-Kongress.

Die DGNB veranstaltet im Rahmen der BAU ONLINE einen dreitägigen Online-Kongress.

Unter dem Motto „Nachhaltig ist das neue Normal“ veranstaltet die Deutsche Gesellschaft im Rahmem der BAU Online einen Online-Kongress. Die DGNB bündelt in ihrem digitalen Angebot vielseitige Formate zu zahlreichen Themenbereichen des nachhaltigen Bauens. Angesprochen sind Architekten und Planer, Bauherren genauso wie Bauproduktehersteller und allgemein Interessierte. Alle Informationen zum Online-Kongress der DGNB gibt es unter www.dgnb.de/BAU2021.

Angebote der Unternehmen

Allplan bietet im Rahmen der BAU Online zum Thema „Digitale Transformation“ drei Vorträge in deutscher Sprache an. Am Mittwoch, 13. Januar von 13 bis 14 Uhr, referiert Stefan Kaufmann, Product Manager - BIM Strategy & New Technologies bei ALLPLAN über "Allplan Innovation - Vorsprung durch BIM". Am Donnerstag, 14. Januar von 11 bis 12 Uhr, spricht Dr. Till Kemper, Rechtsanwalt bei HFK Rechtsanwälte, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Vergaberecht und Verwaltungsrecht über "Mediator: BIM in der Infrastruktur - Vergabe, HOAI, Vertrag und Erfüllung in der Rechtspraxis". Am Freitag, 15. Januar von 9 bis 10 Uhr halten Michael Kießling, Mitglied des Deutschen Bundestages, und Dr. Axel Kaufmann, Vorstandssprecher und CFOO der Nemetschek Group einen Vortrag über "Digitalisierung in der Baubranche - zwischen Anspruch und Wirklichkeit". Die Teilnahme via Microsoft Teams ist kostenfrei. Hier geht’s zur Anmeldung: https://bit.ly/3pNFsLs

Zwei Starterpakete mit ersten Anwendungen der brandneuen Cloud-Plattform "BRZ 365", ein umfassendes Lösungsangebot rund um den "Modern Workplace" mit "Microsoft 365" im Bauunternehmen sowie ein Service, der die Vorteile der Methode BIM speziell in der Bauausführung besser nutzbar macht, bilden die Schwerpunkte der BRZ-Gruppe.Die BRZ-Gruppe bietet dazu neben projektbegleitendem BIM-Consulting nun auch die Modellerstellung als Dienstleistung an. Aus 2D-Plänen oder unvollständigen 3D-Modellen gestalten die BIM-Experten von BRZ und BIB aussagekräftige Modelle speziell für die Anforderungen im Bauunternehmen. Der virtuelle Messestand BRZ TV ist erreichbar über die Internetseite www.brz.tv. Persönliche Terminvereinbarungen können auch vorab via E-Mail an erfolgen.

Die neue, webbasierte Lösung von Newforma
Bild: Newforma

Die neue, webbasierte Lösung von Newforma
Bild: Newforma

Newforma, Anbieter für Projektinformationsmanagement-Systeme (PIM), kündigt mit „Newforma Cloud“ eine neue, webbasierte Lösung für Unternehmen aller Größenordnungen an. Von größeren Architektur- und Ingenieurbüros sowie Bauherren und Bauunternehmen mit eigener IT-Infrastruktur wird „Newforma Cloud“ entweder On-Premises oder als Hybridlösung betrieben. Speziell für kleinere und mittlere Betriebe innerhalb der Baubranche ohne eigene, interne IT realisiert der Softwarefabrikant parallel eine moderne SaaS-Lösung (Software as a Service). Der Zugriff erfolgt unmittelbar über Microsoft 365. Eine umständliche VPN-Verbindung ist somit nicht erforderlich.

Die webbasierte Lösung „iTWO 4.0“ ist Highlight der RIB Software SE auf der BAU 2021 Online.
Bild: RIB Deutschland GmbH

Die webbasierte Lösung „iTWO 4.0“ ist Highlight der RIB Software SE auf der BAU 2021 Online.
Bild: RIB Deutschland GmbH

Die neue, rein webbasierte Unternehmenslösung „iTWO 4.0“ von RIB unterstützt die gesamte Wertschöpfungskette einer Baumaßnahme und schafft Verbindungen zwischen allen am Bauprojekt beteiligten Parteien. Der Zugriff auf die Plattform kann wahlweise über Desktop-Computer in lokalen Netzwerken oder über mobile Endgeräte, wie Smartphones oder Tablets, via Internetbrowser erfolgen. Die neu entwickelte, browserbasierte 5D-Visualisierung bietet die Unterstützung für das gemeinsame Arbeiten am Modell. Dabei umfasst die durchgängig integrierte Plattform „iTWO 4.0“ sämtliche Projekte eines Unternehmens und ermöglicht es, in der Phase der Bauausführung mit realen Ressourcen zu planen und diese auch zu beschaffen. Hierbei unterstützen eine technologisch neuartige, ressourcenbasierte Arbeitskalkulation sowie eine ebenfalls im iTWO-System enthaltene Terminplanung. Besucher können die Lösung inklusive des „iTWO-site“-Portfolios, das alle relevanten Funktionen für die Anwendung auf der Baustelle umfasst, am Online-Messestand der RIB Software SE entdecken. Weiter sind sämtliche Elemente für das Facility Management vom RIB-Partner und Mitaussteller Imsware fest in der „iTWO“-Plattform verankert.

Eine kostenlose Registrierung zur BAU Online ist unter www.bau-muenchen.com möglich.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-01

Neues Messeformat: digitalBAU – Fachmesse für digitale Lösungen in der Baubranche

Mit der „digitalBAU“ hat die Messe München in Kooperation mit dem Bundesverband Bausoftware e.V. (BVBS) ein neues, zukunftsorientiertes Format für die Baubranche geschaffen. Die „digitalBAU“...

mehr
Ausgabe 2020-02

BAU 2021 als digitales Format

Die BAU 2021 wird nicht in der gewohnten Form stattfinden. Allerdings können Aussteller vom 13. bis 15. Januar 2021 auf der alternativ geplanten BAU Online ihre Innovationen zeigen und sich einem...

mehr

iTWO-Anwendertag als Online-Veranstaltung durchgeführt

Neuerungen in "iTWO 2020" vorgestellt

2020 fand der bei den "iTWO"-Nutzern beliebte iTWO-Anwendertag zum Thema 5D-Technologie zum ersten Mal als virtuelles Event statt. Rund 50 Vertreter von renommierten, national und international...

mehr

BAU 2021 wird hybrid

Corona-bedingt wird die klassische Präsenzmesse BAU nicht stattfinden

Obwohl die Messe München ein bewährtes Hygienekonzept vorweisen kann, wird die BAU als Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme nicht vom 11. bis 16. Januar 2021 als klassische...

mehr

BVBS-Mitgliederversammlung 2020

Neuer Vorstand und neuer Vizepräsident gewählt

Die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Bausoftware e.V. (BVBS) hat am 2. September 2020 turnusgemäß den Vorstand neu gewählt. Auf der digital durchgeführten Veranstaltung wurde Dietmar...

mehr