Die BAU: der wichtigste Treffpunkt der Branche im kommenden Jahr

Die Vorbereitungen für die BAU - Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme -, die vom 17. bis 22. April 2023 in München stattfinden wird, sind bereits im vollen Gange. Ein guter Zeitpunkt, um auf Neuheiten und Schwerpunkte sowie den aktuellen Anmeldestand der Messe zu blicken.

Fast 1.500 Unternehmen haben ihre Teilnahme an der BAU bislang bestätigt. Damit sind (im Vergleich zu 2019) bereits 95 % der Fläche fix belegt. Ziel der Messe München ist es, auch neue Unternehmen und Besucher für die BAU zu gewinnen. Wie Matthias Strauss, Projektleiter BAU, erläuterte, wird es deshalb bei der Veranstaltung im kommenden April zwei neue Ausstellungsbereiche geben: Im Innovation Hub stehen in Halle B0 besonders die Themen Ressourcen und Recycling, Urban Mining, Modulares Bauen sowie innovative Bauprozesse im Fokus. Damit möchte die Messegesellschaft die Bedeutung von klimagerechtem und ressourcenschonendem Bauen hervorheben. Für das modulare Bauen bietet die BAU im Atrium zwischen den A- und B-Hallen eine Sonderfläche an. Aussteller können dort die Vorteile von Modulbauweisen zeigen. Sowohl für das Innovation Hub als auch den Themenbereich Modulares Bauen haben Unternehmen derzeit noch die Möglichkeit, sich für die BAU anzumelden.

Die Digitale Transformation spielt nach wie vor für das Bauwesen eine entscheidende Rolle. Nur mit digitalen Methoden können die aktuellen Herausforderungen der Baubranche, wie Materialeinsparung, CO2-Reduktion und preiswertes Bauen, gelöst werden. Die neuesten digitalen Lösungen für den Bau werden auf der nächsten BAU wie gewohnt in der C5-Halle präsentiert. In der BAU-IT-Halle können Sie den Bundesverband Bausoftware und viele BVBS-Mitglieder auf dem großen BVBS-Gemeinschaftsstand treffen. Wir freuen uns auf das persönliche Treffen mit Ihnen in München, damit wir uns mit Ihnen über aktuelle Trends und Entwicklungen austauschen können!

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-01

BAU 2023 wird auf April verlegt

Wie die Messe München jüngst mitteilte, wird die BAU 2023 einmalig vom Januar auf den 17. bis 22. April 2023 verlegt. Das Ausstellungskonzept der 19 Hallen bleibt auch im Frühjahr wie gewohnt...

mehr

BAU 2021 wird hybrid

Corona-bedingt wird die klassische Präsenzmesse BAU nicht stattfinden

Obwohl die Messe München ein bewährtes Hygienekonzept vorweisen kann, wird die BAU als Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme nicht vom 11. bis 16. Januar 2021 als klassische...

mehr

BAU 2023: RIB präsentiert Softwarelösungen und Praxisbeispiele

Auf der BAU 2023 vom 17. bis 22. April in München präsentiert die RIB Software GmbH in Halle C5 am Stand Nr. 304 und 309 die neue „iTWO“-Version für das BIM-5D-Projektmanagement. Das Stuttgarter...

mehr

Balthasar Neumann Preis 2023 ausgelobt

Der BDB Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e. V. und die DBZ Deutsche Bauzeitschrift loben gemeinsam den europäischen Preis für Architektur und Ingenieurleistungen, den Balthasar...

mehr