Auszeichnung für Codema International GmbH

Ehrung für Planungsgesellschaft auf der BIM World in München

Im Rahmen der BIM World 2019 in München wurde die Codema International GmbH mit dem iTWO-Award geehrt. Die Übergabe erfolgte durch Michael Woitag, Vorstandsmitglied der RIB Information Technologies AG, sowie Rainer Diehl und Mario Bender von der RIB Deutschland GmbH und fand am Messestand der RIB-Gruppe im ICM statt.

Feierliche Übergabe des iTWO-Awards an Marian Schneider (rechts), Codema International GmbH. Mit auf dem Bild (v.l.n.r.): Mario Bender, Rainer Diehl (beide RIB Deutschland GmbH) und Michael Woitag (RIB Information Technologies AG).
Foto: RIB

Feierliche Übergabe des iTWO-Awards an Marian Schneider (rechts), Codema International GmbH. Mit auf dem Bild (v.l.n.r.): Mario Bender, Rainer Diehl (beide RIB Deutschland GmbH) und Michael Woitag (RIB Information Technologies AG).
Foto: RIB

Codema ist als unabhängig beratende Ingenieurgesellschaft mit Stammsitz in Offenbach am Main als Teil der international agierenden Ingérop-Gruppe im Bauwesen tätig.

In München vertreten durch BIM-Koordinator Marian Schneider setzt Codema "iTWO 5D", die durchgängige Unternehmenslösung von RIB, seit 2015 ein. 2014 wurde die RIB-Lösung im Rahmen des ersten iTWO-Labs, das die Unternehmensgruppe gemeinsam mit Codema durchführte, erstmals an die Belange der Ingenieurgesellschaft adaptiert. Bereits nach einem Jahr war es den Ingenieuren bei Codema mit Erfolg gelungen, die IT-Lösung flächendeckend einzuführen.

„Wir waren sehr schnell in der Lage, die Ausschreibung sowie die Erstellung von Leistungsverzeichnissen in direkter Verknüpfung mit dem BIM-Modell vollkommen durchgängig innerhalb der Software "iTWO 5D" abzubilden“, erklärt Marian Schneider. „Dabei führen wir eine dynamische Mengenermittlung mit Hilfe von "iTWO" durch. Die Verknüpfung mit dem "Revit"-Modell ermöglicht uns daraufhin, die Vorgangsdauer für die Terminplanung zu ermitteln und Bauablaufsimulationen sowie Kostenverläufe zu erstellen. Ein wichtiger Faktor ist nicht zuletzt die modellbasierte Abrechnung, mit der direkt ein Controlling-Instrument zum Tragen kommt“, fasst der BIM-Koordinator zusammen.

„Für diese besonders innovative und effiziente Arbeitsweise, die insbesondere die Durchgängigkeit unserer Lösung vorbildlich demonstriert, belohnen wir dieses führende, moderne Unternehmen mit dem iTWO-Award“, fasst Mario Bender aus dem Vertrieb der RIB Deutschland GmbH zusammen.

Thematisch passende Artikel:

iTWO-Anwendertag als Online-Veranstaltung durchgeführt

Neuerungen in "iTWO 2020" vorgestellt

2020 fand der bei den "iTWO"-Nutzern beliebte iTWO-Anwendertag zum Thema 5D-Technologie zum ersten Mal als virtuelles Event statt. Rund 50 Vertreter von renommierten, national und international...

mehr

Grundlagen für den übergreifenden BIM-Prozess

Im Straßenbau in den Startlöchern

Eurovia ist mit dem sechsstreifigen Ausbau, der Erhaltung und dem Betrieb der A7 zwischen Bockenem und Göttingen betraut. Das Unternehmen ist Projektpartner des Konsortiums „Via Niedersachsen“, dem...

mehr
2020-01

RIB-Technologiezentrum für mobile, cloudbasierte Lösungen

RIB Leipzig GmbH lautet der neue Name für die Datengut GmbH am Standort Zwenkau. Nach den cloudbasierten Produkten für die Baustelle findet sich nun auch das Leipziger Unternehmen terminologisch...

mehr

5D-Prozess für TGA-Fachingenieure

RIB-Technologietag 2019 lockte nach Berlin

Auch 2019 fand im Berliner iTWO-5D-LAB ein Anwendertag der RIB Software SE (www.rib.de) zum Thema Einsatz der „iTWO-5D“-Technologie in der Praxis statt. 2019 wurde der Fokus auf den 5D-Prozess...

mehr

Software für den Infrastrukturbau

Große Datenmengen im Griff

Das zeitsparende Arbeiten auch mit sehr großen Datenmengen steht im Straßen- und Tiefbau immer häufiger auf der Tagesordnung. „iTWO civil 2019“ wartet in dieser Hinsicht mit zahlreichen neuen...

mehr