Erfolgreiches Jahr 2019 für thinkproject

Verstärktes Investment in Produktintegration

thinkproject, SaaS-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte, blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurück. So  steigerte das Unternehmen seinen Umsatz 2019 um mehr als 25 %. Dank des profitablen Wachstums auf dem internationalen Markt für Construction-Intelligence-Software, erfolgreicher Unternehmensakquisitionen und den stetigen Investitionen in seine Produkte, Mitarbeiter und Kunden startete thinkproject in das Jahr 2020 mit der erfolgreichen Akquisition weiterer großer Kunden sowie eines Vertriebspartners.
 

Im Februar 2019 übernahm thinkproject die Essener ceapoint aec technologies GmbH und dessen Produkt "Desite BIM", das die BIM-Funktionen von thinkproject weiter stärkt und die Produktpalette nochmals um ein BIM-Produkt erweitert. Im Oktober 2019 hat thinkproject den Wuppertaler Common Data Environment (CDE)-Spezialisten Conclude GmbH übernommen. Die Übernahme stärkt die Bauherren-Kundenbasis von thinkproject in der DACH-Region zusätzlich und erweitert das Produktportfolio der Gruppe um eine Lösung für Kostenmanagement.  
thinkproject konnte 2019 ein sehr großes Infrastrukturprojekt als wichtigen Kunden in der Region Asien-Pazifik gewinnen und unterstützt dort diesen Kunden bei der Umsetzung der NEC-Vertragsstandards (New Construction-Vertrag). Darüber hinaus konnte thinkproject den bislang größten Kundenrahmenvertrag der Unternehmensgeschichte auf dem europäischen Festland abschließen.  
„Wir sind stolz auf das vielfältige Unternehmen, das wir haben, und wir wollen weiterhin in unsere Mitarbeiter, die Umwelt und die Gesellschaft investieren, in der wir arbeiten. Dank unserer fantastischen Mitarbeiter und Kunden haben wir in den letzten Jahren ein beachtliches Wachstum erzielt, und wir wollen auch 2020 mit einer zweistelligen Wachstumsrate abschließen. 2020 ist zudem ein besonderes Jahr für unser Unternehmen, da wir das 20-jährige Bestehen von thinkproject feiern “, erklärt Gareth Burton, CEO thinkproject.
 
„Nach dem starken Wachstum 2019 wollen wir weiterhin Marktanteile gewinnen, indem wir den Umsatz bei weiter steigenden Margen verbessern. Wir wollen unsere geografische Abdeckung weiter vergrößern, um unsere Kunden noch besser unterstützen zu können, und 2020 wird ein aufregendes Jahr für die Produktentwicklung von thinkproject, da wir verstärkt in Produktintegrationen und Innovationen investieren. Wir planen in diesem Jahr die Einführung eines mehrsprachigen Cemar-Produkts, mit dem NEC-Verträge in ganz Europa und darüber hinaus unterstützt werden können“, ergänzt Ralf Grüßhaber, CFO thinkproject.

Thematisch passende Artikel:

Planconnect wird zu thinkproject managed services

Managed-Services-Angebot gewinnt an Bedeutung

Bereits seit 2011 hält thinkproject, Europas führender SaaS-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte, 100% der Anteile der Dresdner planConnect GmbH. Dies soll künftig auch über den Firmennamen...

mehr

thinkproject und MuM kooperieren

Mensch und Maschine wird Reseller von "Desite BIM"

thinkproject, Europas führender SaaS-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte, gibt Reseller-Partnerschaft mit Mensch und Maschine (MuM)bekannt. Ab sofort vertreibt das Unternehmen als...

mehr

thinkproject und Conclude gehen gemeinsame Wege

Zusätzliche Lösungen für Bauherren und Bauunternehmen

thinkproject hat 100% des CDE (Common Data Environment)-Spezialisten Conclude GmbH übernommen. Conclude verfügt über einen großen Kundenstamm im Bauherrensegment und langjährige Erfahrung im...

mehr
2020-01

Neues aus der Softwarebranche

IB&T ist neuer Reseller für Desite Die IB&T Software GmbH bewirbt mit den „Desite“-BIM-Lösungen von thinkproject, Europas führendem SaaS-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte, effiziente...

mehr
2020-01

Neue GAEB-Version „GAEB DA XML 3.3 11-2019“

Im Mai 2019 wurde die Version „GAEB DA XML 3.3 05-2019“ freigegeben. Im Sommer begannen die ersten BVBS- Mitglieder damit, die Version zu implementieren. In der BVBS-Sitzung Arbeitskreis...

mehr