Sieben neue, osteuropäische Sprachen für Zeiterfassungs-App

Polnisch ist eine der neu verfügbaren Sprachen der App.
Bild: 123erfasst

Polnisch ist eine der neu verfügbaren Sprachen der App.
Bild: 123erfasst
Auf vielfachen Kundenwunsch ist die App für Baustellendokumentation und Zeiterfassung „123erfasst“ ab sofort in sieben osteuropäischen Sprachen (Bulgarisch, Kroatisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Tschechisch und Ukrainisch) verfügbar. Damit erleichtert das Softwarehaus aus Lohne den ausländischen Facharbeitern die Zeiterfassung und Antragstellung auf dem Bau. Die Sprache der App wird automatisch an die voreingestellte Systemsprache des Smartphones angepasst. Im Büro werden die Daten wie gehabt auf Deutsch, Englisch, Französisch oder Niederländisch weiterverarbeitet. Auch kann der Mitarbeiter in seiner Sprache auf Knopfdruck seinen Urlaubsantrag stellen.

Übersetzt werden nur Feldbezeichnungen, Texte etc. Stammdaten wie „Material“ selber werden nicht übersetzt. Benötigt ein ausführendes Unternehmen diese mehrsprachig, können die Bezeichnungen in mehreren Sprachen hinterlegt werden, z. B. in Deutsch und Polnisch „Holz / Drewno". Dafür vergrößerte „123erfasst“ extra die Feldlängen des Namens. In welcher Sprache die Mitarbeiter chatten möchten, bleibt jedem Unternehmen selbst überlassen.

Thematisch passende Artikel:

2019-01

Software-Neuigkeiten

Mit „MWM-Libero“ schnelles Aufmaß in Tabellenform MWM Software & Beratung GmbH bietet seinen Anwendern die Möglichkeit, mit „MWM-Libero“, einem Programm für Aufmaß, Mengenermittlung sowie...

mehr
2020-01 Schlanke Prozesse

Digitalisierung der Zeiterfassung

Seit der Gründung 1951 hat sich Otto Mühlherr von einem kleinen Bauunternehmen zu einem der führenden Anbieter von schlüsselfertigem Industrie- und Wohnungsbau in Oberfranken entwickelt. Gemeinsam...

mehr