Ausgabe 02/2019

Das Fachmagazin „Computer Spezial“ thematisiert in der aktuellen Ausgabe neben der ersten Veranstaltung der Fachmesse digitalBau in Köln u.a. digitale Workflows im Bauunternehmen, die Umsetzung einer BIM-Collaboration, exakte Kosten in einem frühen Stadium mit Unterstützung von BIM, Qualitäts- und Mängelmanagement mit System sowie Bürosoftware und Alternativen zum Softwarekauf.


Das Titelbild zeigt den Złota 44, einen Wolkenkratzer mit Luxusapartments in Warschau, der von Studio Libeskind in Zusammenarbeit mit dem Warschauer Büro Artchitecture entworfen und mit der CAD- und BIM-Software „Vectorworks Architektur“ geplant wurde (Foto: Studio Libeskind und Patryk Michalski).

Inhaltsverzeichnis

Aktuell

Das Bauwesen umkrempeln

Die Ziele im Bauwesen sind ehrgeizig: Mehr Know-how in Planung, Baustellenvorbereitung, -einrichtung und -abwicklung stecken und weniger improvisieren, so erfolgreich dies auch im Alltagsgeschäft sein...

mehr

Erratum

Beim Abdruck des Beitrags „Eine Technologie-Übersicht zu VR – Computergenerierte Realitäten im Bauwesen“ in der Ausgabe 1/2019 auf den Seiten 39 bis 41 ist uns ein Fehler bei einer Bildunterschrift...

mehr

digitalBAU 2020 in Köln

Die digitalBAU ist ein neues Messeformat der BAU in München, die vom 11. bis 13. Februar 2020 in Köln ihre Tore öffnet. Über 140 Unternehmen haben sich bereits für die erste digitale Leitmesse der...

mehr

Produkte

Projektfortschritte vor Ort erfassen

Elecosoft bietet mit „Site Progress Mobile“ für „Powerproject“ eine App, die es mobilen Anwendern ermöglicht, den Fortschritt von Vorgängen und sich wiederholenden Ereignissen von einem entfernten...

mehr

HOAI-Software ist „EuGH-ready“

Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes vom 4. Juli 2019 sind die Mindest- und Höchstsätze der HOAI europarechtswidrig. Dem EuGH-Urteil zufolge verstößt die HOAI durch die Vorgabe...

mehr

Präzision, Geschwindigkeit, Standardisierung

Bluebeam kündigt die neueste Version von „Revu“ an, einer Lösung für effi­zien­tere Projekte und Zusammenarbeit für alle Fachleute in der Baubranche. „Revu 2019“ umfasst Funktionen und Tools, die...

mehr

Vereinfachte BIM-Workflows

Die BIM-Software „Vectorworks 2020“ bietet eine ganze Reihe neuer Funktionen, die datenbasierte Workflows und Benutzerfreundlichkeit in den Vordergrund stellen. Mit „Vectorworks 2020“ werden Daten auf...

mehr
Einfacher konvertieren

Aus „Excel“ in GAEB

Für den Import von Ausschreibungen im GAEB-Standardformat enthält die Software „GAEB-Online“ 2018 vom gleichnamigen Hersteller die dazu notwendigen Schnittstellen. Sie erzeugt aus GAEB-Dateien...

mehr

Bauträume werden berechenbar

Kostensicherheit, Kostentransparenz und Wirtschaftlichkeit sind entschei­dende Ziele bei der Realisierung von Bauprojekten. Dazu tragen u.a. Normen und Regelwerke bei. Die DIN 276 bildet die Grundlage...

mehr

BVBS

Neue Mitglieder im BVBS e.V.

Scireum GmbHDie scireum GmbH mit Sitz in Remshalden entwickelt Softwareprodukte in den Bereichen Handelsinformations­systeme sowie E-Commerce und unterstützt über 1.700 namhafte Unternehmen bei der...

mehr

Neue BVBS-Richtlinie für Bewehrungsdaten

1995 wurde die erste Version dieser Richtlinie zum Austausch von Bewehrungsdaten veröffentlicht. Durch die konstruktive Zusammenarbeit unter der Schirmherrschaft des BVBS mit Softwarenbietern,...

mehr

Software-Neuigkeiten

DDS-CAD – neue Funktionen für eine exakte, effiziente PlanungMit „DDS-CAD 15“ stellt Data Design System (DDS) jetzt die nächste Entwicklungsstufe seines Planungswerkzeugs für Gebäudetechnik zur...

mehr

Aufmaß

Abrechnung in der Rohbauphase

Neubau für ein Mainzer Museum

Das Ingenieurbüro für Bauwesen in Memmelsdorf befasst sich mit der Begutachtung und Beratung von Bauunternehmen. Zur Abrundung des Leistungsspektrums übernimmt das Büro die Aufgaben der...

mehr

AVA

Exakte Kosten in einem frühen Stadium

BIM macht’s möglich

Sind einige Architekten noch immer der Meinung, dass BIM nur den Aufwand erhöht, sieht Andreas C. Schmidt von Bremer + Bremer Architekten die Vorteile. Nutzt der Architekt die Informationen des...

mehr
Vorreiter bei eGovernment und ­Digitalisierung

Rheda-Wiedenbrück setzt auf Vergabeplattform

Die Stadt Rheda-Wiedenbrück zählt in NRW zu den Vorreitern im Bereich elek­tro­nische Vergabe: Bereits 2006 wurde dort eine Software für die e-Vergabe eingeführt. Aus dieser IT-Lösung entwickelte sich...

mehr

BIM

Umsetzung einer BIM-Collaboration

Die DB Station & Service AG macht es vor

Wie kann und muss BIM angegangen werden und was gehört zu einer strategischen Implementierung dazu? Wie die DB Station & Service AG den digitalen Wandel eingeleitet hat und welche Rolle...

mehr

Bürosoftware

Bürosoftware

Alternativen zum Softwarekauf

Software ist nicht nur Arbeitsmittel, sondern auch ein Kostenfaktor, denn zum Kaufpreis kommen jährliche Wartungs­kosten hinzu. Welche Alternativen gibt es?

mehr

Controlling

Im Gespräch mit David Künnen

Qualitäts- und Mängelmanagement mit System

Die Erfassung, Dokumentation und Verfolgung von Mängeln sind sowohl für ausführende Unternehmen als auch für Planungsbüros ein großes Thema. Leider tragen viele Verantwortlichen die notwendigen...

mehr
Rechnen sich die Leistungsphasen?

So ist der Planer stets informiert

Bereits seit 1980 bietet das Hamburger Büro planwerk elbe GmbH als Generalplaner für den Industrie-, Gewerbe- und Verwaltungsbau im Ingenieurwesen seinen Auftraggebern alle notwendigen...

mehr

Digitalisierung

80 % weniger Bearbeitungszeit

Digitale Workflows im Bauunternehmen

Insbesondere durch die Einführung digitaler Workflows über ein Dokumenten­management-System konnten bei der VSTR AG Rodewisch die Zeiten für die Rechnungsprüfung enorm verringert werden. Das hat zum...

mehr

Projektmanagement

Wir wollen doch einfach nur planen!

Wiederkehrende Prozesse optimieren

Der Arbeitsalltag eines Architekten und Ingenieurs ist geprägt von zahlreichen administrativen Aufgaben, die nicht zu den Kernaufgaben zählen. Es bleibt zu wenig Zeit für planerische Tätigkeit. Dabei...

mehr
Arbeitsbereiche durchgängig verbinden

Software als Grundstein der Zeitersparnis

Moderne Technologie soll in allen Belangen Unterstützung leisten. Dieses Ziel setzt sich auch die E. Gfrörer und Sohn Schotterwerk GmbH & Co. KG in Empfingen. Dazu wurde im Unternehmen vor drei Jahren eine Software für die Kolonnen­einsatzplanung und mobile Erfassung von Baustelleninformationen eingeführt.

mehr