Potenzial und mangelnde Umsetzung von digitalen Zwillingen

Mit BIM und digitalem Zwilling kann auch Nachhaltigkeit fokussiert werden.
Bild: Clipdealer

Mit BIM und digitalem Zwilling kann auch Nachhaltigkeit fokussiert werden.
Bild: Clipdealer
Ende Juni nahm Bundeskanzler Olaf Scholz an der Grundsteinlegung des Siemensstadt Square in Berlin-Spandau teil. Das neue Stadtquartier wird aufgrund eines digitalen Zwillings mehrdimensional geplant. Frank Jansen, Geschäftsführer der Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik beim Verein Deutscher Ingenieure (VDI), sagt: „Dieses Projekt wird als Vorbild für andere, große und kleinere Bauprojekte dienen.“ Dennoch mangele es teilweise noch an der Umsetzung von Projekten in Deutschland.

Bis 2035 sollen 35.000 Menschen im hybriden Stadtteil wohnen, arbeiten, lernen und forschen. Technologien der Zukunft sollen in der Siemensstadt Square Anwendung finden, wodurch digitale und reale Welt verschmelzen können. „Digitale Zwillinge von Dingen gehören in vielen Sektoren unseres täglichen Lebens schon zur Realität. Fahrzeuge, Produktionsanlagen, Medizintechnik etc. Überall werden digitale Zwillinge genutzt, um Abläufe zu verbessern, Wartungszeitpunkte zu optimieren und Ressourcen einzusparen“, sagt Jansen. Auch im Baubereich sind die erforderlichen Technologien für digitale Zwillinge von Bauwerken und Quartieren bereits vorhanden. „Doch bislang mangelt es teilweise noch an der Umsetzung von Projekten – auch weil solche großen öffentlichkeitswirksamen Projekte wie dem digitalen Zwilling für die Siemensstadt Square bislang in Deutschland nicht gegeben hat“, so Jansen weiter.

„Nur an konkreten Beispielen kann man erklären, was mit dem digitalen Zwilling erreicht werden kann und wie dieser funktioniert. Auch Nachhaltigkeit kann damit fokussiert werden“, ergänzt Dieter Westerkamp, Bereichsleiter Technik und Gesellschaft im VDI. Im VDI gibt es mit der Richtlinienreihe VDI 2552 „Building Information Modeling“ praktische normative Hilfestellungen für die Implementierung und Pflege des digitalen Zwillings bei Planung, Bau und Betrieb von Bauwerken.


Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 01/2024 Digitaler Zwilling im Einsatz

Wie die Köhlbrandbrücke in Hamburg trotz ihres Alters mit BIM-Daten in Betrieb gehalten wird

Die 1974 erbaute Köhlbrandbrücke ist die zweitlängste Straßenbrücke Deutschlands. Sie wird täglich von rund 36.000 Fahrzeugen befahren und spielt damit eine wichtige Rolle für die lokale...

mehr

VDI 2552 Blatt 10

Auftraggeber-Informations-Anforderungen (AIA) und BIM-Abwicklungspläne (BAP)

Zur Rolle des Auftraggebers im BIM-Projekt gehört die Definition der Informationen, die er für seine Zwecke aus dem digitalen Zwilling abgreifen möchtet. Dies sind die...

mehr

Webinar zum digitalen Zwilling im Bestand

Auch für ein Bestandsgebäude kann ein digitaler Zwilling geschaffen werden. So hat Keßler Solutions 2022 mit der Methode BIM und dem CAFM-System „Famos“ für ein Berliner Stadtquartier einen...

mehr

Nemetschek Group schließt Partnerschaft mit Hexagon

Die Nemetschek Group, Softwareanbieter für die AEC/O- und Medienbranche, und die Geosystems Division von Hexagon, Anbieter von Digital-Reality-Lösungen, haben eine strategische Partnerschaft bekannt...

mehr

Digitaler Zwilling im Bestand

2022 baute das Team von Keßler Solutions im Rahmen des interdisziplinären Forschungsprojekts „ForeSight“ einen Digitalen Zwilling im Bestand auf. Geschafft wurde dies im smarten Stadtquartier...

mehr