Softtech mit Impulsvortrag auf der digitalBAU conference & networking

Welche Vorteile können Architektur- und Planungsbüros von einem durchgängigen Workflow – vom BIM-Modell bis zum Leistungsverzeichnis – erwarten? Fakt ist: Sehr viele Büros entscheiden sich für eine modellorientierte Arbeitsweise, sind jedoch häufig von den ersten Ergebnissen enttäuscht. Andreas Haffa, Head of Development bei der Softtech AG, erläutert in seinem Impulsvortrag auf der digitalBAU conference & networking, welche Voraussetzungen notwendig sind, um von echten Mehrwerten zu profitieren. Der Vortrag findet am 4. Juli in Halle C62a um 11 Uhr statt.

Die AVA-Lösung „Avanti“ ist mit einem Plugin für Autodesk „Revit“ ausgestattet und unterstützt den Dateiimport und -export über das offene IFC-Format.  
Bild: Softtech

Die AVA-Lösung „Avanti“ ist mit einem Plugin für Autodesk „Revit“ ausgestattet und unterstützt den Dateiimport und -export über das offene IFC-Format.  
Bild: Softtech
„Entscheidend für den Erfolg ist, BIM stets disziplinenübergreifend zu denken und es nicht allein zu versuchen“, weiß Andreas Haffa. Dabei kann eine AVA-Software helfen, die auf einfache Weise mit proprietären Autorensystemen kommuniziert, wie etwa Autodesk „Revit“. Gleichzeitig sollte sie in der Lage sein, einen Informationsaustausch über offene Dateien wie IFC zu ermöglichen. Viele Planungsbüros, etwa kleinere Fachplaner, arbeiten nach wie vor noch mit PDF-Plänen und nicht in 3D. „Hilfestellung kann auch das webbasierte Ermitteln von Mengen in der Cloud leisten und so die Zusammenarbeit der Teams, die für gewöhnlich einen unterschiedlichen Wissensstand in der BIM-Planung haben, sinnvoll und nachhaltig unterstützen“, fügt der Experte hinzu.

Die Konferenzveranstaltung digitalBAU conference & networking feiert in diesem Jahr vom 4. bis zum 6. Juli auf dem Münchener Messegelände Premiere. Sie soll die Digitalisierungsmesse digitalBAU ergänzen, die 2024 vom 20. bis zum 22. Februar in Köln stattfinden wird.

Thematisch passende Artikel:

BVBS-Forum auf der digitalBAU conference & networking 2023

Neben einem breiten Spektrum an Fachvorträgen, Workshops, Diskussionsforen und einer großen Fachausstellung erwartet Besucher auf der digitalBAU conference & networking 2023 vom 4. bis 6. Juli auch...

mehr

RIB Software mit Vorträgen und Messestand auf der digitalBAU conference & networking

Die digitale Transformation der Bauwirtschaft gelingt nur mit Hilfe von innovativer Bausoftware. Dipl.-Betriebswirt (BA) Ronny Straube, Vertriebsleiter für mittelständische Unternehmen in der...

mehr
01/2023

digitalBAU conference – neues Format vom 4. bis 6. Juli 2023

Vom Konzept bis zur Umsetzung: Software- und IT-Lösungen sind im Bauwesen nicht mehr wegzudenken. Dieser Sommer bringt die Baubranche zum Thema Digitalisierung in München erneut zusammen. Vom 4. bis...

mehr

DigitalBAU Conference & Networking: Vom Metaverse bis zum digitalen Zwilling

In wenigen Wochen findet auf dem Münchner Messegelände erstmals das neue Format der DigitalBAU statt. Vom 4. bis 6. Juli 2023 treffen sich bei der Dialogplattform DigitalBAU Conference & Networking...

mehr
02/2023 Voraussetzungen für echte Mehrwerte einer digitalen Planung

Und Softwarelösungen, die die interdisziplinäre Zusammenarbeit unterstützen

Welche Vorteile können Architektur- und Planungsbüros von einem durchgängigen Workflow – vom BIM-Modell bis zum Leistungsverzeichnis – erwarten? Fakt ist: Sehr viele Büros entscheiden sich für...

mehr