„Excel“-Daten ins GAEB-Format konvertieren

Brückenschlag im Bauwesen

Viele Unternehmen des Bauwesens müssen Daten im GAEB-Format austauschen – arbeiten aber nach wie vor am liebsten mit „Excel“. Der Brückenschlag gelingt mit der Software „GAEB-Online 2018“, die in immer mehr Betrieben zum Einsatz kommt.

Mit der Software „GAEB-Online 2018“ lassen sich „Excel“-Daten ins GAEB-Format konvertieren.
Bild: gaeb-online

Mit der Software „GAEB-Online 2018“ lassen sich „Excel“-Daten ins GAEB-Format konvertieren.
Bild: gaeb-online

GAEB-Schnittstellen sind in die meisten AVA-Programme integriert, nicht aber in Microsoft-Software wie „Excel“ und „Word“. Viele Unternehmen scheuen allerdings immer noch davor zurück, in AVA-Software zu investieren.

„Meine Erfahrung zeigt, dass viele Anwender Aufgaben wie die Erstellung von Leistungsverzeichnissen am liebsten mit ,Excel‘ und ,Word‘ erledigen – trotz der vielen AVA- und Handwerksprogramme“, bestätigt Ulrike Braun vom  Softwarehersteller gaeb-online aus Walzbachtal bei Karlsruhe. Kritisch würde es allerdings dann, wenn Anwender ihren Auftraggebern Daten im GAEB-XML-Format zur Verfügung stellen müssen. „Hier schlägt unsere Software GAEB-Online 2018 eine Brücke zwischen den Welten.“

GAEB-Online als Alternative zum AVA-Programm

Wie der Brückenschlag funktioniert? „GAEB-Online 2018“ macht es möglich, Dateien aus „Excel“, „OpenOffice“ und „LibreOffice“ in die GAEB-Formate der einzelnen Austauschphasen zu konvertieren – etwa in D81 bis D86, GAEB 90, GAEB 2000. Alles, was die Software für die Konvertierung benötigt, ist ein fester Spaltenaufbau. Dabei unterstützt sie folgende Strukturen und Positionsarten: Bereichsgruppen, Hinweistexte, Normalpositionen, Bedarfspositionen ohne GP, Bedarfspositionen mit GP, Grundpositionen sowie Wahl- und Alternativpositionen. Um Anwendern die Einrichtung der Strukturen abzunehmen, liefert gaeb-online eine Excel-Musterdatei als Vorlage. „Schon sehr viele Kunden sind von der Lösung als Alternative zu einem AVA-Programm überzeugt“, erklärt Ulrike Braun. Die Käufer nutzten die Software, um GAEB-Dateien in ihre gewohnten Programme zu importieren, dort zu bearbeiten und erneut in GAEB-Dateien umzuwandeln. „Die Software ist die optimale Lösung für Unternehmen des Bauwesens, um GAEB in Verbindung mit Excel, OpenOffice oder LibreOffice bestmöglich und komfortabel zu nutzen.“ Das Programm kostet 95,20 € als Einzelplatzlizenz.

 

Assistent ermöglicht intuitive Bedienung

Zum Einsatz kommt „GAEB-Online 2018“ u.a. bei Architekten und Planern, die „Excel“-Leistungsverzeichnisse in GAEB D81 oder GAEB D83 konvertieren möchten. Ebenso bei Bauproduktherstellern, um beispielsweise „Excel“-Auftragsbestätigungen im GAEB-D86-Format zu speichern. Eine aufwendige Einarbeitung in die Software ist nicht erforderlich. Sie lässt sich dank eines Import-Assistenten intuitiv bedienen.

Hintergrund zu GAEB

Für Unternehmen des Bauwesens gehören die Prozesse Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung (AVA) zur Tagesordnung. Dabei gilt es, eine Vielzahl an Informationen auszutauschen – darunter Kostenschätzungen, Leistungsverzeichnisse, Mengenberechnungen, Angebote und Abrechnungsdaten. Damit der Datenaustausch möglichst zeitsparend und fehlerfrei funktioniert, hat der Gemeinsame Ausschuss Elektronik im Bauwesen (GAEB) – ein Bundesgremium, das dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung zugeordnet und dem Deutschen Institut für Normung (DIN) angegliedert ist – Standardisierungen erarbeitet. Dazu zählt ein einheitliches Datenformat für den Austausch von Bauinformationen: GAEB DA XML, ein strukturiertes und standardisiertes Austauschformat, das Unternehmen über eine GAEB-Schnittstelle austauschen.


Thematisch passende Artikel:

2019-02 Einfacher konvertieren

Aus „Excel“ in GAEB

Für den Import von Ausschreibungen im GAEB-Standardformat enthält die Software „GAEB-Online“ 2018 vom gleichnamigen Hersteller die dazu notwendigen Schnittstellen. Sie erzeugt aus GAEB-Dateien...

mehr
2019-01 Noch schneller kalkulieren

Import von GAEB-Ausschreibungen

Viele Bauunternehmer und Handwerker arbeiten gerne mit Tabel­lenkalkulationsprogrammen wie Microsoft-„Excel“ oder den kostenlosen Officeprogrammen „OpenOffice“ und „LibreOffice“. Schließlich...

mehr

eVergabe wird im Oktober 2018 Pflicht

Den GAEB-Standard nutzen

Wer oder was ist GAEB? Der Begriff „GAEB“ wird umgangssprachlich doppelt verwendet: zum einen als Bezeichnung der Vereinigung „Gemeinsamer Ausschuß Elektronik im Bauwesen“ und zum anderen zur...

mehr

Mit „California.pro“ pragmatisch und flexibel

„Excel“-Exportfunktionm integriert

Planungsbeteiligte unterschätzen immer noch die Auswirkungen von Medienbrüchen in der Kommunikation. Denn die Standards der bewährten GAEB-Schnittstelle decken nicht immer alle Anwendungsfälle ab,...

mehr

BIM-Daten von RMB/Energie

Auf „ausschreiben.de“ gelistet

Seit dem 1. Oktober 2019 sind alle „neoTower“-Blockheizkraftwerke und deren Zubehör mit vorausgefüllten Ausschreibungsformularen und technischen Informationen tagesaktuell auf der...

mehr