Autodesk ist der EuroACE beigetreten

15. Mitglied der Europäischen Allianz von Unternehmen für Gebäude-Energieeffizienz

Autodesk ist der EuroACE, der Europäischen Allianz von Unternehmen für Gebäude-Energieeffizienz, als 15. Mitgliedsunternehmen beigetreten. Ziel ist es, die Bestrebungen im Bereich des ressourcenschonenden Bauens weiter voranzutreiben und gemeinsam mit den weiteren Mitgliedern der Allianz den Klimawandel zu bekämpfen. Im Zuge dessen sollen politische Initiativen zugunsten der Nachhaltigkeit von Gebäuden unterstützt werden.  
Autodesk stärkt die Allianz mit seiner umfassenden Expertise zu digitalen Themen im Gebäudesektor, besonderer Fokus liegt dabei auf einer intelligenten und energieeffizienten Gebäudeplanung. Autodesk gibt dabei Innovatoren die Werkzeuge und das Wissen an die Hand, um Entscheidungen zu treffen, die zu nachhaltigen Ergebnissen führen und eine ökologisch tragbare Zukunft für alle gestalten. Das Unternehmen unterstützt mit seinen Erkenntnissen die Architektur-, Ingenieur-, Bau- und Fertigungsbranche.  
„Architektur und Design tragen zur Schaffung nachhaltiger, widerstandsfähiger und gesunder Gemeinschaften bei. Bei Autodesk engagieren wir uns für die Unterstützung besser integrierter Prozesse in allen Architektur- und Ingenieurdisziplinen, um leistungsfähigere Gebäude und Städte mit weniger negativen Auswirkungen auf den Planeten zu bauen. Wir freuen uns, EuroACE beizutreten und zum europäischen Austausch zur Förderung einer nachhaltigen Zukunft beizutragen“, sagte Clémence Arto, Head of European Government Affairs and Public Policy bei Autodesk.  
EuroACE-Generalsekretär Adrian Joyce sagt: „Wir freuen uns sehr auf den aktiven Beitrag von Autodesk zu unserer Arbeit. Wir sehen viel Potential in der engen Zusammenarbeit bei der Entwicklung unserer Strategie zur Digitalisierung des Bauwesens.“  

Mitglieder der EuroACE

Aereco, Armacell, Autodesk, Carrier, Daikin, Danfoss, Grundfos, Johnson Controls, Kingspan, Knauf Insulation, Rockwool, Saint-Gobain, Signify, Ursa, Velux



Thematisch passende Artikel:

PlanRadar gewinnt Allianz Real Estate für ein Testprogramm

Testphase mit Bau- und Mängelmanagement bei Neubauprojekten und Bestandsobjekten

PlanRadar, Spezialist für digitale Baudokumentation, Aufgaben- und Mängelmanagement, ist es gelungen, Allianz Real Estate, der Immobilien-Investment und Asset- Manager der Allianz Gruppe, für eine...

mehr

Hochschule Darmstadt auf der Autodesk University

Vorstellung des Projekts „Campus Digital“

Die Autodesk University ist eine Messe mit europaweiter Bedeutung und zeigt am 15. und 16. Oktober 2019 im Darmstadium/Darmstadt die Zukunft des Planens, der Produktion und des Betriebes von Anlagen...

mehr

Autodesk und Strabag kooperieren

Gemeinsam zur "BIM 5D"-Software

Das Software-Unternehmen Autodesk und der europäische Baudienstleister Strabag haben mit einer Absichtserklärung bekräftigt, künftig noch enger bei der Digitalisierung des Bauwesens...

mehr

BIM-Daten von Armacell

Digitale Planung technischer Dämmstoffe

Der Dämmstoffhersteller Armacell hat bereits 2011 erstmals ein BIM-Modul für Autodesk-„Revit“ in den USA eingeführt. Seit 2015 bietet das Unternehmen auch im Vereinigten Königreich BIM-Objekte...

mehr

Autodesk mit neuem Rechenzentrum in Europa

Mehr Flexibilität bei der Speicherung von Produktdaten

Autodesk „BIM 360 Design“, Teil der Autodesk-„Construction Cloud“, erweitert sein Angebot durch folgende Dienstleistungen und Funktionen: Ein neues Rechenzentrum in Europa bietet die primäre...

mehr