thinkproject übernimmt Teile der Olmero AG

Verstärkung mit Schweizer Projektraumgeschäft

thinkproject, SaaS-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte, hat im Rahmen eines Asset Purchase Agreement (APA) das Projektraumgeschäft der Olmero AG mit Sitz in Glattbrugg (CH) von der schwedischen Byggfakta-Group übernommen.

Die Olmero AG wurde im Jahr 2000 als Spinoff der ETH Zürich lanciert und leistete wegweisende Pionierarbeit bei der Digitalisierung der Baubranche in der Schweiz. Heute ist das Unternehmen dort marktführender Anbieter von Online-Bau-Plattformen zur Unterstützung der Kommunikation und des Projektmanagements aller am Bauprojekt Beteiligten. Die von Olmero abgewickelten Projekte umfassen ein Volumen von 10 Mrd. CHF jährlich. Durch die Übernahme von Technologie-Assets, des aktiven Kundenstamms sowie von Vertriebs- und Support-Mitarbeitern von Olmero avanciert die Schweiz zum viertgrößten Markt für thinkproject.

Die Leitung der in Gründung befindlichen thinkproject Swiss GmbH mit Sitz in Zürich wird Sébastien Howald, vorher Mitglied der Geschäftsleitung bei Olmero, übernehmen. thinkproject setzt mit der Akquisition die ambitionierte Expansionsstrategie fort, die auf organischem Wachstum durch die eigenen SaaS (Software as a Service)-Lösungen zur Digitalisierung der Baubranche und auf strategischen Übernahmen basiert.

„Die Übernahme von Assets der Olmero AG ist ein wichtiger Meilenstein in der Expansionsstrategie von thinkproject in Europa“, erklärt Gareth Burton, CEO thinkproject. „Olmero ist seit 2002 Vertriebspartner für unsere digitale Projektplattform tpCDE in der Schweiz und hat eine beeindruckende Erfolgsgeschichte vorzuweisen. Zu den Kunden zählen namhafte Bauherren, Generalunternehmen, Unternehmer und Bauzulieferer sowie die führenden Planungs- und Architekturbüros in der Schweiz. Mit dem Zugriff auf unser thinkproject-Lösungsportfolio für ,Construction Intelligence' wird die neue thinkproject Swiss GmbH weiter die Digitalisierung der Schweizer Baubranche vorantreiben und den Kunden neue spannende Möglichkeiten aufzeigen.“


Projekt „Digitale Schweiz“

Die Digitalisierung der Baubranche spielt in der 2016 vom Bundesrat verabschiedeten Strategie “Digitale Schweiz” eine wichtige Rolle. Gerade im Bereich BIM (Building Information Modeling), d.h. das digital vernetzte Planen, Ausführen und Bewirtschaften von Gebäuden, ergänzen sich  nun die langjährige europaweite Expertise von thinkproject und Olmero, die sich in der Schweiz  als Pionier und Wegbereiter etabliert haben. Bis 2021 soll die BIM-Methode als Standard für Immobilienprojekte eingeführt werden, bis 2025 ebenfalls für sämtliche Infrastrukturvorhaben.

Die thinkproject Swiss GmbH wird mit zwei dezidierten Vertriebs- und Support-Teams für die deutschsprachige und französischsprachige Schweiz den nahtlosen Übergang für Bestandskunden sicherstellen

Fundamentale Umbrüche in der weltweit umsatzstärksten Branche

Das Baugewerbe ist mit 13 % des globalen BIP der größte Industriezweig der Welt. Bezogen auf den Grad der Digitalisierung sowie einem Produktivitätswachstum von jährlich 1 % rangiert die Branche abgeschlagen auf einem der hintersten Plätze. Zeit- und Kostenüberschreitungen sind die Norm, und der Gesamtgewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) liegt trotz des erheblichen Risikos in der Branche nur bei etwa 5 %.

Thematisch passende Artikel:

thinkproject schließt Rahmenvertrag mit Hochtief

Strategische Zusammenarbeit vereinbart

thinkproject, SaaS-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte, schließt einen Rahmenvertrag mit der Hochtief Infrastructure GmbH für die weitere strategische Zusammenarbeit. Im Zuge einer...

mehr

Olmero mit neuem Auftritt

Schweizer Bauplattform feiert 20-jähriges Bestehen

Im Jahr 2000 als Spin-Off der ETH Zürick gegründet schaut Olmero als digitale Plattform für Bauprojekte auf 20 erfolgreiche Jahre zurück. Zu diesem Anlass wurde ein neues Erscheinungsbild für die...

mehr

Planconnect wird zu thinkproject managed services

Managed-Services-Angebot gewinnt an Bedeutung

Bereits seit 2011 hält thinkproject, Europas führender SaaS-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte, 100% der Anteile der Dresdner planConnect GmbH. Dies soll künftig auch über den Firmennamen...

mehr

thinkproject erhält Zuschlag für Fehmarnbelt-Tunnel-Projekt

Umfassendes BIM-Lösungsangebot kommt zum Einsatz

thinkproject, SaaS-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte, hat den Zuschlag für die Bereitstellung seiner BIM-Software beim Fehmarnbelt-Tunnel-Projekt, dem aktuell größten Absenktunnel für den...

mehr

thinkproject und MuM kooperieren

Mensch und Maschine wird Reseller von "Desite BIM"

thinkproject, Europas führender SaaS-Anbieter für Bau- und Ingenieurprojekte, gibt Reseller-Partnerschaft mit Mensch und Maschine (MuM)bekannt. Ab sofort vertreibt das Unternehmen als...

mehr