XRechnung: Kostenfreie Visualisierung und Rechnungsprüfung über Online-Tool

Service des Softwareanbieters RIB

Seit Jahresbeginn bietet die RIB Software SE auf der Internetseite https://xrechnung.rib.de/ einen kostenlosen Service zur Visualisierung und Prüfung von Rechnungen im XML-Rechnungsformat an. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Software die Rechnungen zuvor erzeugt wurden. „Unternehmen benötigen eine spezielle Software, um eine XRechnung im kryptischen XML-Format erstellen und lesen zu können“, erklärt Bernhard Amend, Produktmanager für den Bereich elektronische Vergabe bei RIB. „Viele Firmen, vor allem kleinere und mittelständische Betriebe, nutzen und schätzen unseren kostenlosen Service, um Rechnungen für öffentliche Auftraggeber anzuzeigen und zu prüfen.“

Mit dem neuen Programm können Rechnungen im XML-Format kostenlos visualisiert und geprüft werden
Bild: RIB Software

Mit dem neuen Programm können Rechnungen im XML-Format kostenlos visualisiert und geprüft werden
Bild: RIB Software

Die XRechnung im XML-Format ebnet den Weg für die durchgängig digitale Bearbeitung des Zahlungsverkehrs - von der elektronischen Rechnungsstellung bis zur Zahlung der Beiträge. Das digitalisierte Rechnungswesen via XRechnung funktioniert vollkommen medienbruchfrei. Der Vorteil: Übertragungsfehler lassen sich auf einfache Weise vermeiden. Seit November 2021 ist die Erstellung einer XRechnung bei Aufträgen für die Öffentliche Hand in fast allen Bundesländern ab einer Summe von 1.000 € für alle Firmen verpflichtend. Abhängig von der jeweiligen Region besitzt jede öffentliche Behörde eine dedizierte Leitweg-ID. Auch für der Privatwirtschaft ist das XML-Rechnungsformat mittel- bis langfristig als Standard angedacht.

Bei den Softwarelösungen des Anbieters der gesamten „iTWO“-Produktfamilie ist die Erstellung von Rechnungen im XML-Format integriert. Auch die elektronische Vergabe mit „iTWO e-Vergabe public“ kann von Firmen eingereichte XRechnungen prüfen und anzeigen.

Thematisch passende Artikel:

Weitere Bundesländer machen E-Rechnung zur Pflicht für ihre Auftragnehmer

Unternehmen müssen sich auf neue technische und rechtliche Vorgaben vorbereiten

Die Bundesländer Baden-Württemberg, Hamburg und das Saarland verpflichten ihre Auftragnehmer vom 1. Januar 2022 an zur elektronischen Rechnungsstellung. Rechnungen an die öffentliche Verwaltung...

mehr

MWM startet Stufe 2 der XRechnung

Übertragung einer XRechnung mit kompletter Positionsliste

MWM Software & Beratung unterstützt mit seinem Programm für Aufmaß, Mengenermittlung und Bauabrechnung „MWM-Libero“ seine Kunden beim Erstellen der XRechnung und stellt selbst als Auftragnehmer...

mehr

IFC-Modelle einfach im Browser anzeigen

Neuer, kostenloser Online-Service von RIB

Die RIB Software GmbH bietet ab sofort einen kostenfreien Online-Service zur Visualisierung von IFC-Modellen an. Auf der Website https://ifc.rib.de/ können sämtliche IFC-Dateien ab dem Format IFC2X3...

mehr

E-Rechnungslösung für Bauunternehmen

crossinx und BRZ mit Rundum-Service inklusive Versand aller Rechnungsformate

Am 27. November 2020 war Stichtag: Seit diesem Datum werden zur Abrechnung öffentlicher Aufträge des Bundes und des Landes Bremen sowie der Deutschen Bahn ab einem Auftragswert von 1.000 € nur noch...

mehr

Erfolgreicher Datenaustausch von XRechnungs-Dateien

„MWM-Libero“ und Deutsche Bahn haben getestet

So erwarten Bund und die Deutsche Bahn ab dem 27. November 2020 von Architekten, Ingenieuren sowie ausführenden Unternehmen die Abrechnung der erbrachten Leistungen als XRechnung, um die Daten...

mehr