Für Handwerker-Software

xi:opd – die Open-Project-Data-Schnittstelle

Seit Frühjahr 2020 steht die xi:opd-Schnittstelle Open Project Data unter www.bvbs.de in der Rubrik „Downloads“ als Open-Source zum Herunterladen bereit. Eine Arbeitsgruppe des BVBS-Arbeitskreises Baunebengewerbe entwickelte mit Unterstützung der ITEK GmbH Paderborn die xi:opd-Schnittstelle, um einen einheitlichen, generell verwendbaren Standard zu schaffen, mit dem Projektdaten umfangreich für Handwerker-Software genutzt werden können.

Die xi:opd-Schnittstelle dient zur Übertragung und zum Austausch von strukturierten Dokumenten zwischen verschiedenen Systemen. Dank xi:opd können Leistungspositionen, Strukturelemente wie Los, Titel, Überschriften und Sets, Artikelpositionen mit Text, Materialpreisen, Lohnminuten, Lohnpreisen und Fremdleistungen, formatierte Texte, sowie Mediadaten transferiert werden. Dies lässt sich beispielsweise für die Übertragung von Angeboten und Stücklisten aus Konfiguratoren, Internetanbietern oder Angebotsprogrammen von Bad und Heizung hin zu Handwerkerprogrammen, sowie aus Zeiterfassungsprogrammen heraus hin zu anderen Systemen nutzen. Ein großes Potential an Effizienzsteigerung in den Handwerksbetrieben öffnet sich dadurch.

Als Basis für die Schnittstelle wurde das XML-Format gewählt. Bei der Wahl von Pflichtfeldern, optionalen Feldern, bei den Feldlängen und den Codelisten wurde auf die Belange von im Markt etablierten Handwerkerprogrammen und Konfiguratoren zurückgegriffen. Ein Ziel bei der Definition der Schnittstelle war, die Schnittstelle bei der Übermittlung von Strukturelementen und den technischen Inhalten der Positionen flexibel zu machen, sie aber auch in der Struktur multifunktional zu gestalten. Zahlreiche BVBS-Mitgliedsunternehmen haben die xi:opd-Schnittstelle bereits umgesetzt bzw. planen die Umsetzung bis Ende des Jahres 2020.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-02

Neue BVBS-Richtlinie für Bewehrungsdaten

1995 wurde die erste Version dieser Richtlinie zum Austausch von Bewehrungsdaten veröffentlicht. Durch die konstruktive Zusammenarbeit unter der Schirmherrschaft des BVBS mit Softwarenbietern,...

mehr

BVBS verabschiedet Namensraumerweiterung der REB

Zielsetzung: bessere Dokumentation der Abrechungen

Die ursprünglich 1979 verabschiedete und 2009 aktualisierte Regelung für die Elektronische Bauabrechnung (REB 23.003) definiert die allgemeine Mengenermittlung im Bauwesen. Darin sind u.a. die...

mehr
Ausgabe 2019-01

Neues Messeformat: digitalBAU – Fachmesse für digitale Lösungen in der Baubranche

Mit der „digitalBAU“ hat die Messe München in Kooperation mit dem Bundesverband Bausoftware e.V. (BVBS) ein neues, zukunftsorientiertes Format für die Baubranche geschaffen. Die „digitalBAU“...

mehr
Ausgabe 2020-01

Wechsel in der BVBS-Geschäftsführung

Nach über zehn Jahren Tätigkeit für den Bundesverband Bausoftware e.V. geht der Geschäftsführer des Bundesverband Bausoftware e.V., Herr Michael Fritz, am 31. Mai 2020 in den Ruhestand. Zum 1....

mehr

BVBS-Mitgliederversammlung 2020

Neuer Vorstand und neuer Vizepräsident gewählt

Die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Bausoftware e.V. (BVBS) hat am 2. September 2020 turnusgemäß den Vorstand neu gewählt. Auf der digital durchgeführten Veranstaltung wurde Dietmar...

mehr