Digitalisierung

Was in der Industrie 4.0 heißt, bedeutet für die Baubranche die Digitalisierung im Bauwesen - einen durchgängigen, digitalen Prozess vom ersten Entwurf bis zum fertigen Gebäuden mit den Daten in der As-Built-Version und sogar noch weiter hinein in den laufenden Betrieb.

Ausgabe 2019-01 Das BIM-Beispielprojekt „Golden Nugget“

Digitales Zusammenarbeiten am Bau

Das „Golden Nugget” zeigt, wie die verschiedenen Gewerke aus den Bereichen Architektur, Ingenieurbau und Gebäudetechnik digital erfolgreich Hand in Hand arbeiten.

mehr
Ausgabe 2019-01 Aufträge und Projekte einfacher durchführen

Digitale Bauakte aus der Cloud

Weg von Zettelwirtschaft und Fotokamera bieten Smartphone, Tablet und Laptop heute zeitgemäße Möglichkeiten, eine Baustelle umfassend digital im Griff zu haben. Datengut, ein Unternehmen der RIB-Gruppe, hat hierfür eine digitale Bauakte im Angebot.

mehr
Ausgabe 2019-01 Digital ist nicht alles, aber alles ist digital

Mit Durchgängigkeit zum Erfolg

Jedes Unternehmen braucht auf seine Organisation zugeschnittene Prozesse. Das wird im Rahmen der Digitalisierung deutlich. Dazu muss Bestehendes auf den Prüfstand.

mehr

Neuer Vizepräsident Technik des HDB

Dr.-Ing. Matthias Jacob sieht Digitalisierung als Schwerpunkt an

Der Hauptausschuss Technik des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie hat Dr.-Ing. Matthias Jacob einstimmig zu seinem Vorsitzenden gewählt. Dr. Matthias Jacob ist damit zugleich neuer...

mehr

50 Jahre BRZ

Von der ersten Bau-IT zur Digitalisierung im Bauwesen ist es ein weiter Schritt. Als BRZ 1968 gegründet wurde, gab es nur wenige tausend Computer in Deutschland. Heute hat statistisch gesehen, nahezu...

mehr

Einblick in digitales Planen

Studenten erkunden bei einer Veranstaltung der Uni Innsbruck erste Schritte in BIM

Architekturstudenten präsentierten bei der Abschlussveranstaltung am Hochbauinstitut der Universität Innsbruck ein virtuelles Villendorf. Neu war der praxisnahe Bezug zur Berufswelt. So führte Philipp...

mehr